Riesen Kampf, keine Belohnung

Schon im Vorfeld war klar, dass das Spiel gegen den MTV Isenbüttel wiederum kein ganz normales Spiel sein wird. Das Trainer-Team stimmte die Mannschaft gut ein. Gleich von Anfang an war der TSV extrem präsent und aggressiv in den Zweikämpfen. Nach acht Minuten trat Heiko Weidemann zum Freistoß an. Vom 16er feuerte er die Pille durch die Mauer und vorbei am MTV Torwart zum viel umjubelten 1-0 für den TSV. Sichtlich beeindruckt zogen sich die Gäste noch weiter zurück und wurden für ihre Passivität bestraft. Nach einem schnellen Konter wurde Uwe Kienert freigespielt und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden – Elfmeter! Lars Germaschewski trat an und verwandelte sicher zum nicht unverdienten 2-0. Leider hielt der zwei Tore Vorsprung nur 60 Sekunden. Lars Ihnen verkürzte freistehend auf 2-1 mit einem starken Kopfballtor. Die Gäste aus Isenbüttel wurden immer stärker und konnten kurz vor der Pause durch wiederum Ihnen ausgleichen.

 

In der zweiten Hälfte hatten wir deutlich weniger vom Spiel. Nur selten konnte die Abwehr entlastet werden. Wie so oft gegen Isenbüttel war das wieder eine bissige – aber keine unfaire – Auseinandersetzung. Mitte der zweiten Hälfte schien das Spiel dann endgültig zu kippen, als die Gäste einen sehr fragwürdigen Elfmeter zugesprochen bekamen. Dennis Stöbermann trat sehr selbstbewusst an, jagte die Pille aber weit über das Tor – Glück für den TSV. Der Stürmer machte jedoch sein Fehler wieder gut und netzte in der 58. Minute zum 2-3 ein. In den Schlussminuten hatten wir durch den aufgerückten Günni Istok sowie Lars Germaschewski noch zwei klare Torchancen aus kurzer Distanz. Leider wurden wir nicht belohnt und so ging der leidenschaftliche Kampf verloren. Die Gäste klauten am Ende alle drei Punkte. Aber im Mai 2017 sehen wir uns schon wieder!

 

Die Aufstellung:

 

Oehlerking – Ehrlich (Istok), Busch, Löhr – Gerhardt (Hein), Weidemann, Fenske, Germaschewski (Reinert), Knigge – Kienert, Münch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.