Heimniederlage gegen Gamsen

TSV Vordorf – MTV Gamsen 0:2 (0:0). „Das war ein Sieg der Mentalität“, jubelte MTV-Coach Ralf Ende. Auf einem durchwachsenen Platz in Vordorf hatten beide Teams zu Beginn Schwierigkeiten. „Es gab nur wenig klare Aktionen. Wenn es vor dem Tor gefährlich wurde, dann durch Zufall“, so TSV-Trainer Heinz-Günter Scheil. Das änderte sich aber nach der Pause, beide Mannschaften gingen mehr Risiko – und der MTV nach einer Ecke, die Maik Grunau einnickte, in Führung. Die Teams ließen noch einige gute Chancen liegen, „uns hat aber die nötige Klarheit in den Aktionen gefehlt“, resümierte Scheil. Nach einem Konter setzte Gamsen mit dem 2:0 den Deckel auf die Partie. „Uns haben mit Ebrima Jallow, Werner Rezlauf und Oliver Fronk drei wichtige Stützen gefehlt. Umso stolzer bin ich auf die Mannschaft, dass sie das so gut kompensieren konnte“, so Ende.


TSV: Morhardt – R. Möhlen (82. Horneburg), Wülpern, Elbe, Winterboer – Brendel (70. Möhlmann), Liebich, Scheil, T. Albrecht – Reinecke, Heine.


MTV: Filikidi – Outtara, Zaifi, Schägermann, Jobe – Cordts, Juknewitschius, Grunau (83. Nemr), Keller (46. Apaydin) – Worms, Sanogo (46. Spillecke).


Tore: 0:1 (65.) Grunau, 0:2 (82.) Spillecke.

C Junioren cotton-n-more Pokal Halle 2019

Auch die C Jugend der JSG Südkreis ist das Maß aller Dinge

In der Vorrunde kein Spiel verloren ,bei 43 geschossenen und nur drei Gegentoren ,sollte am Finaltag eigentlich nichts schiefgehen. So rechnete sich das Trainerteam ,um Simon Ellmerich am Samstag Titelchancen aus. Da der Mitfavorit Calberlah krankheitsbedingt nicht antreten konnte ,gab es nur 4 Spiele um die Kreismeisterschaft. Die Spiele waren insgesamt anspruchsvoll und nur bei einem Gegentor und 11 geschossenen Toren ,konnten unsere Jungs ,das in ihnen gesetzte Vertrauen vollends umsetzen. Drei Siege und ein Unentschieden standen dann auf der Habenseite der JSG Südkreis. Damit sicherte sich die JSG Südkreis den Hallen Kreismeister Titel 2019.

Sportabzeichen 2018

Im Februar diesen Jahres verlieh Torgard Liebich die Sportabzeichen an die Kinder und Jugendlichen.

Leider musste der Sportabzeichentag im Rahmen der Sportwoche aufgrund der Hitze ausfallen, so dass nur an den  Montagstermine  gelaufen, gesprungen und geworfen wurde.

Folgende Kinder haben das Sportabzeichen im Jahr 2018 erreicht :

Tia Gadow, Kiara Große-Bley, Michelle Münch, Lola Priebe, Tessa und Jarne Liebich.

Das Mannschafts-Sportabzeichen absolvierten Piet Brinkhoff, Milo von Linden, Silas Steinbock, Hannes Schrader, Thomas Schreiner, Joschua Schindler, Jano Artmann, Lennox Grunwald, Jannes Berger und Jonas Manske als D-Jugend der JSG Südkreis Jahrgang 2007.

Im letzten Jahr haben trotz der großen Hitze wieder 20 Erwachsene das Sportabzeichen absolviert.

Einige Neuzugänge waren dabei, aber auch „alte Hasen“. Hervorzuheben ist hierbei Gisela Loss, die das Sportabzeichen zum 40. Mal absolviert hat.

Eine Zahl, die Ansporn für folgende Teilnehmer sein kann :

Zum 1. Mal absolvierten ihr Sportabzeichen : Dorothea und Hörg Hinze, Matthias Baer, Sven Liebich, Christina Stade. Weitere Teilnehmer waren Antje Bade ( 19.Mal), Sieglinde Benstem ( 34. Mal), Manuela Busch ( 3 Mal), Marion Doberstein ( 9. Mal), Werner Franke ( 11. Mal), Carola Nußbeutel      ( 15. Mal ) , Armin Rehan ( 5. Mal), Frank Sanders ( 2.Mal ), Heidemarie Schmidt-Merten ( 3. Mal ) , Torsten Sonnenberg ( 10. Mal) und Gabriele Tödt ( 15. Mal ).

Das einzige Familiensportabzeichen des TSV Vordorf erlangten Tessa, Jarne und Sven Liebich.

Save the Date : 25. Mai 2019 Sportabzeichentag im Rahmen der Sportwoche des TSV Vordorf.