Kein Pokal, aber ganz viel Stolz!

Es hätte so schön sein können! Bei herrlichem Wetter und vor einer fantastischen Kulisse kam es zum Endspiel im Heinrich Westedt Pokal zwischen Gastgeber TSV Vordorf und dem Alten Herren Primus MTV Isenbüttel. Das Spiel ging munter los und, wie erwartet: Die Gäste hatten deutlich mehr Ballbesitz. Unsere Jungs hielten aber sehr tapfer dagegen und reduzierten die klaren Chancen für Isenbüttel auf das absolute Minimum. Der MTV ist hin und wieder doch mal durchgekommen, aber bei Torwart Torsten Olbrich war Schluss! Dann in der 33. Minute: Eine Vordorfer Ecke konnte nur im hohen Bogen geklärt werden, Sascha Münch ging volles Risiko und hämmerte per Volleyschuss unhaltbar am Isenbüttler Keeper vorbei ins Netz. Ein tolles Tor und großer Jubel auf und um den Vordorfer Sportplatz herum. Leider hielt unsere Führung nur ein paar Minuten. Unmittelbar vor der Halbzeit glich Meinecke für den MTV aus.

 

Ein wenig enttäuscht, die Führung nicht in die Halbzeitpause retten zu können, aber trotzdem hoch motiviert, ging es in die zweiten 35 Minuten. Die Gäste nahmen wieder sofort das Heft in die Hand und gingen nach nur vier Minuten in der 2. Hälfte in Führung. Davon mussten wir uns erst mal erholen, sortierten uns neu und fanden dann auch wieder ins Spiel. Angefeuert von gut 200 Zuschauern suchten wir den Weg nach vorne und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. In der 48. Minute, nach Unordnung in der TSV Abwehr, erhöhte der MTV sogar auf 3:1. Kurze Zeit später gab es zudem noch einen recht fragwürdigen Elfmeter, den Dennis Stöbermann zum 1-4 Endergebnis für Isenbüttel verwandelte.

 

Trotz der Niederlage im Pokal Endspiel können die Alten Herren des TSV Vordorf extrem Stolz auf das sein, was die Mannschaft in dieser Saison erreicht hat. Als Aufsteiger haben wir es nicht nur bis ins Pokal Endspiel geschafft, wir sind auch Tabellenzweiter in der Kreisliga geworden. Dieses beachtliche Ergebnis beschert uns erstmalig in der Geschichte der Alten Herren die Teilnahme am Niedersachen Pokal Wettbewerb.

 

Danke in Namen der Mannschaft an alle Fans und Freunde die uns in 2014/2015 unterstützt haben. Wir wollen in der nächsten Saison noch mehr Gas geben und gucken dann, wo die schwere Reise hinführt.

 

Das-naechste-Triple-Isenbuettel-siegt-4-1_pdaArticleWide

Flottes Tänzchen im Schluckaufmodus

Strahlender Sonnenschein begleitete den Auftritt der Zumba-Sparte am Abschlusstag der Vordorfer Sportwoche. Zu zwei flotten Musikstücken gaben die Damen eine kleine Kostprobe davon, wie eine übliche Zumba-Übungsstunde aussehen kann. Dass dazu auch viel Spaß und Humor gehört, konnte die Gruppe gleich mit unter Beweis stellen: Erst wollte die Musikanlage überhaupt kein Tönchen von sich geben, dann dröhnte es ohrenbetäubend aus den Lautsprechern und schließlich spielte die CD nur noch im Schluckaufmodus – was die Tänzerinnen zwar aus dem Takt brachte, aber nicht aus der Ruhe. Tapfer brachten sie ihr Programm zu Ende und wurden mit einem herzlichen Applaus der Zuschauer belohnt. Dabei sein ist eben alles!

Am späten Nachmittag wurden die Vordorfer dann mit einer spontanen Sonder-Show-Einlage überrascht. Als nämlich Zumba-Rhythmen über den Sportplatz hallten, formierten sich die Damen noch einmal zu einer improvisierten Tanzaufführung – und gaben sogar als Zugabe ein Tänzchen obendrauf!

IMG_4232

1. Herren unterliegt im spannenden Kreispokalfinale mit 0:2

27.06.2015

Es war alles angerichtet für das Kreispokalfinale zwischen dem FC Brome und unserer 1. Herren. Die Mannschaft hat einen Fanbus organisiert und das begeisterungsfähige Vordorfer Publikum hat sich nicht zweimal bitten lassen und brach mit einem beachtlichem Tross nach Vorhop auf, um die Scheil-Elf anzufeuern.

Finale 15 (1)
Die Fangemeinde

Unter den Anfeuerungen der Zuschauer bereiteten sich unsere Jungs konzentriert auf das Spiel vor. Die Spannung war schon vor dem Anpfiff deutlich zu spüren.

Finale 15 (3)
Das Trainergespann vorm Anpfiff

 

Pokalfinale (2)
Spielvorbereitung

Unter ohrenbeteubenden Anfeuerungen der Vordorfer Anhängerschaft liefen die Mannschaften zum Spiel auf.

Finale 15 (2)
Auflaufen zum Finale
IMG_7249
Die Startelf vlnr: David Voltmer, Daniel Kruse, Benni Köhler, Fabian Liebich, Tobias Steinweg, Sören Schulz, Jens Fenske, Fredi Hahn, André Heine, Stefan Schmidt, Jan Haufe

Pünktlich um 16:00 Uhr pfiff Schiedsrichter Dieter Christoph die Partie an. Das Spiel entwickelte in den ersten 20 Minuten kaum Torraumszenen. Beide Teams tasteten sich erwartungsgemäß ab, wobei unsere Jungs mehr vom Spiel hatten. Der Keeper der Bromer wackelte in einigen Situation und hatte Glück, als er sich bei einem langen Ball verschätzte und dieser auf dem Tornetz landete. Viele Zweikämpfe und zwei starke Abwehrreihen ließen jedoch kaum Torchancen zu. Spannend war es trotzdem. In einer zweikampfbetonten, aber überaus fairen Partie rieben sich die Mannschaften in der ersten Hälfte zwischen den beiden 16ern auf.

Finale 15 (9)
Keeper Stefan Schmidt beim Abschlag
Finale 15 (4)
Kapitän Jan Haufe

Nach dem Seitenwechsel zunächst dasselbe Bild. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend und die Abwehrreihen standen stabil.

Finale 15 (10)
Sören Schulz beim Tackling

 

Finale 15 (8)
Benni Köhler beim Kopfball
Finale 15 (7)
Fabian Liebich im Laufduell
Finale 15 (6)
David Voltmer im Zweikampf
Finale 15 (5)
Es war ein Abnutzungskampf

Ab der 70. Minute stellte sich dann die Frage, welches Team in diesem intensiven Spiel mehr Reserven hat. Das waren dann leider die Bromer, die in der 74. und 77. Minute jeweils den Querbalken unseres Tores trafen. In der 79. Minute musste dann Keeper Stefan Schmidt verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der Druck der Bromer nahm nun zu und ihr Goalgetter Marvin Keller erzielte mit einem unhaltbaren Flachsschuss aus dem Gewühl die Führung für den FC Brome. Unsere Jungs versuchten nochmal alles, aber die Bromer standen nun sehr stabil. In der letzten Minute der Nachspielzeit machten sie nach einem Konter durch Frederic Krieger den Sack zu.

Unsere Jungs haben alles gegeben und über weite Strecken der Partie war kein Klassenunterschied festzustellen. Der TSV Vordorf hat sich als würdiger Finalist bewiesen und zeigte sich, wie die Zuschauer, als fairer Verlierer. Nach relativ kurzer Trauer ging es dann mit der Silberplakette des Kreises Gifhorn zurück zur Vordorfer Sportwoche. Dort feierte dann der gesamte Tross mit der Mannschaft die tolle Pokalsaison.

IMG-20150627-WA0008
Heimfahrt!!! Wir sind stolz auf unsere Manschaft!!!

Pokalfinale (4)

Pokalfinale (6)

Aufstellung: Schmidt (79. D. Buchwald) – Steinweg, Heine, Fenske, Schulz (82. Weiland) – Hahn, Kruse (88. Sendel), Haufe, Köhler, Liebich – Voltmer

Bank: Albrecht, Horneburg, Nußbeutel, M. Buchwald

Tore: 0:1 Marvin Keller (81.), 0:2 Frederic Krieger (90.+4)

Geocaching-Fahrradtour

Zum Auftakt der Vordorfer Sportwoche 2015 traf sich die Badminton-Sparte zu einer Geocaching-Fahrradtour. Auf gut 25 km rund ums Meiner Land wurden alle vorgegebenen Caches gefunden und Groß und Klein hatte riesigen Spaß dabei. Es musste unter Baumstümpfen, Steinen und sogar auf Bäumen gesucht werden. Vielen Dank nochmal für die logistische Ausarbeitung der Tour an Tim Bergemann. Zum Abschluss ging es auf eine kräftige Stärkung zur Sportwoche.

Bad_June15

Gratulation durch den Jugendleiter an den Turniersieger

Im Rahmen der Sportwoche des TSV Vordorf nahmen wir mit 2 Mannschaften am eigens organisierten Turnier teil.

Bei schönstem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fanden schöne Spiele mit vielen Toren statt. 

Unser Jugendleiter Rüdiger Sendel nahm die Siegerehrung vor, die wie folgt ausfiel:

 4. Platz   JSG Wasbüttel/Rötgesbüttel/Calberlah

3. Platz   JSG Südkreis II

2. Platz   JSG Süffeld/Ehmen/Essenrode

1. Platz   JSG Südkreis I 

Im Anschluss an das Turnier gab es gesponsert von der Lottokasse ( vielen Dank dafür ) für jeden Spieler eine Bratwurst und ein Getränk. Einige Kinder konnten nach dem Essen vom Fussballspielen nicht genug kriegen und kickten auf dem Bolzplatz munter weiter. 

IMG_0724IMG_0728IMG_0736

Was für ein Tag!

Seit einigen Wochen hatten wir uns mit dem Thema ‚G-Jugend Turnier‘ auf der Sportwoche in Vordorf beschäftigt – und am Samstag, den 20.06. war es endlich soweit. Insgesamt zehn G-Jugend Mannschaften der Jahrgänge 2008 bis 2010 aus den Kreisen Gifhorn, Wolfsburg und Braunschweig sind an den Start gegangen. Die Aufregung und Anspannung war ziemlich früh zu merken und immer wieder gingen die Blicke Richtung Himmel in der Hoffnung, dass eine bedrohlich aussehende Wolkendecke lange genug dicht hält, damit wir das Turnier im trockenen zu Ende bringen können. Dank vieler helfender Hände und einer sehr detaillierten Planung waren pünktlich um 13 Uhr alle Mannschaften auf dem Platz und wurden von unserem JSG-Südkreis Jugendleiter Rüdiger Sendel begrüßt, der die kurzfristige Unterstützung von Eintracht Braunschweigs Maskottchen ‚Leo‘ genießen durfte. Alle Kinder, bzw. die einzelnen Teams hatten die Möglichkeit ein schönes Erinnerungsfoto mit Leo zu machen, welches das erste Highlight an einem ganz besonderen Tag war.

Aufgeteilt in zwei Gruppen und auf zwei Plätzen gleichzeitig gespielt, ging dann das muntere Treiben los. An dieser Stelle ein riesen Lob und Dank an Florian Rex und Daniel Ungar, die durchgehend und fast ohne Pause als Schiedsrichter alle Spiele leiteten. Mit weit über 100 teilnehmenden Kindern und entsprechend vielen Eltern, Geschwistern, Freunden, Betreuern und weiteren Zuschauern war die ganze Angelegenheit ein großes Event für solch junge Fussballer. Aber diese Aufgabe haben sie alle mit Bravour gemeistert und trotz einer ganz kurzen wetterbedingten Unterbrechung lief das Turnier komplett ohne Probleme und mit sehr viel Spaß und Erfolg durch.

Am Ende der Gruppenphase ging es dann direkt weiter mit den Play-Off Spielen um die Plätze zehn bis eins.

 

Spiel um die Plätze 10 und 9: TuS Müden/Diek. – Okertal II – 1:0

Spiel um die Plätze 8 und 7: JSG Südkreis II – JFV Kickers – 0:3

Spiel um die Plätze 6 und 5: Okertal I – JSG Südkreis I – 3:1

Spiel um die Plätze 4 und 3: Hoitlingen – Platendorf 1:3

Spiel um die Plätze 2 und 1: Boldecker Land – FC Wenden 0:2

 

Nach ca. drei Stunden Fussball stand dann endlich unser Turniersieger fest. Die Gäste vom FC Wenden aus dem Kreis Braunschweig sicherten sich den Erfolg im Endspiel, aber an diesem Tag gab es natürlich nur Gewinner. Die Mannschaften sammelten sich wieder auf dem Platz für die Siegerehrung, in dem es für jedes Team einen Pokal und das Mannschaftsbild mit Leo gab, so wie eine Medaille für jeden Teilnehmer. Ein rundum gelungener Tag ging schließlich zu Ende und wir freuen uns jetzt schon auf ein ähnliches Erlebnis auf der TSV Vordorf Sportwoche in 2016.

 

Bedanken möchten wir uns recht herzlich bei den JSG-Südkreis Eltern für die klasse Unterstützung, all den leckeren Kuchen und natürlich die Bewirtung – Lob und Anerkennung für das was ihr schon wieder auf die Beine gestellt habt. Abschließend möchten wir uns auch bei Herrn Ankermann von Edeka-Ankermann in Meine für seine sehr gern angenommene Obstspende sowie bei Karsten und Bärbel Sielemann der Firma Sielemann Automobile aus Vordorf bedanken, die uns mit einer sehr ansprechenden finanziellen Unterstützung zur Seite standen.

DSC_3403 DSC_3405 DSC_3495 DSC_3536 DSC_3581

Fanbus nach Vorhop zum Kreispokalfinale fährt bereits um 14:30 Uhr

Achtung!!! Der Fanbus zum Kreispokalfinale fährt bereits, entgegen vorher bekannt gegeben, um 14:30 Uhr vom Sportplatz Vordorf ab. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Wer Interesse hat, der kann sich in die Liste am Getränkestand der Vordorfer Sportwoche noch eintragen. Unsere 1. Herren tritt um 16:00 Uhr in Vorhop im Wittinger-Kreispokalfinale gegen den Kreisligisten Brome an. Pokalfinale Plakat

Rückblick:

In der ersten Runde siegte der FC Brome mit 2:1 gegen den Wesendorfer SC. Unser Team schlug den Kreisligisten FC Germania Parsau zuhause mit 6:0. In der nächsten Runde gewann der FC Brome knapp mit 5:4 beim Finalgastgeber VFL Vorhop. Unsere Blau-Weißen schlugen den SV Osloß mit 5:4 im Elfmeterschießen. In der nächsten Runde siegte der FC Brome beim Meister der Kreisklasse 2 FSV Adenbüttel/Rethen mit 3:0, während die Scheil-Elf den TuS Seershausen/Ohof mit 2:0 niederrang. Im Halbfinale siegten die Bromer beim SV Groß Oesingen mit 2:1. Unsere Mannschaft konnte beim SV Blau/Weiß Rühen mit 5:4 im Elfmeterschießen gewinnen.

Ausblick:

Wir tun uns nicht schwer, den FC Brome der als Tabellenvierter die Saison in der Kreisliga Gifhorn abschloss, die leichte Favoritenrolle zuzuschreiben. Vor allem gilt es für unser Team, die starke Offensive um Michael März, Marvin Keller und Christoph Nieswandt in den Griff zu bekommen. Die drei erzielten alleine 40 der 63 Bromer Saisontore. Allerdings ist die Scheil-Elf heiß auf das Spiel und viele verletzte Spieler sind zurückgekehrt. Wir wissen um unsere Qualität.

IM POKAL KANN ALLES PASSIEREN!!! AUF NACH VORHOP UND UNSER TEAM  ANFEUERN!!!

Fussball Highlights auf der Sportwoche

Zwischen dem 20. und 28. Juni ist wieder jeden Tag etwas los auf dem Sportplatz im Dorfzentrum in Vordorf. Neben Jugendturnieren und Spielen der JSG-Mannschaften gibt es dieses Jahr auch ganz besondere Highlights.

Am Donnerstag, 25.06. begrüßen die Alten Herren des TSV wieder die Mannschaft der Sportfreunde Braunschweig. Das erste Aufeinandertreffen mit den Sportfreunden Braunschweig, um bekannte Namen wie Ex-VfL Wolfsburg Spielerin Tina Klose, oder auch Thomas Pfannkuch, Uwe Kienert, Torsten Sümnich und Sven Scholze (alle ehemalige Eintracht Braunschweig), fand letztes Jahr auf der Sportwoche in Vordorf statt und war ein Riesenerfolg. Die Zuschauermenge kam auf ihre Kosten und genoss Tore sowie schöne Aktionen von beiden Seiten. Die Resonanz war so groß, dass wir sofort beschlossen, das Spiel zu wiederholen. Genauso wie im letzten Jahr werden der renommierte Bundesliga-Schiedsrichter Florian Meyer und sein Team das Spiel leiten.

Informationen über die hervorragende Arbeit der Sportfreunde Braunschweig im Rahmen des Behindertensports können Sie hier nachlesen: www.sportfreunde-braunschweig.de.

 

Aber damit nicht genug der Highlights! Der Herrenfußball in Vordorf blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück und somit haben wir in der diesjährigen Sportwoche gleich zwei Endspiele im Angebot:

Am Samstag, 27. Juni müssen unsere 1. Herren mit Trainer Heinz-Günter Scheil nach Vorhop. Hier findet das Endspiel im Wittinger Kreispokal gegen den FC Brome statt. Hierzu hat die Scheil-Elf extra einen Fan-Bus geordert, der um 15:00 Uhr vom Vordorfer Sportplatz nach Vorhop aufbricht. Sämtliche Unkosten übernimmt die Mannschaftskasse. Wer Interesse hat, kann sich noch eintragen. Die Liste liegt am Getränkestand der Sportwoche aus. Das Spiel geht um 16 Uhr los und wir hoffen alle hinterher, zurück in Vordorf, direkt am Sportplatz den ersten von zwei Pokalsiegen feiern zu können.

Das nächste Highlight folgt direkt am darauffolgenden Tag (28.06.) – und das direkt in Vordorf.

Im Heinrich-Westedt Pokalfinale empfängt die Alte Herren des TSV die AH-Mannschaft vom MTV Isenbüttel. Das Spiel wird direkt nach dem Bürgerfrühstück um 12 Uhr angepfiffen.

 

Selten wurde während der Sportwoche so viel Top-Fußball geboten. Wir sind jetzt schon unheimlich stolz auf unsere Herren-Mannschaften für das was bisher Erreichte. Jetzt fehlt nur noch der letzter Schritt zum großen Jubel!!!