Ein „Sieg der Mannschaft“; 2:1 beim FC Brome

18.09.2016

Der FC Brome kam mit viel Selbstvertrauen auf den Platz und nahm zu Beginn des Spiels das Heft des Handelns in die Hand. Die Scheil-Elf war teilweise noch zu passiv und hatte trotzdem durch Benni Köhler die Riesenchance zur Führung, die aber Tim Schulze im Tor der Bromer sensationell hielt. Die Gastgeber waren aber trotzdem gut im Spiel und gingen folgerichtig durch Michael März (26.) in Führung. Das Tor fiel aus einem Gewühl, in dem Keeper Torsten Olbrich zuvor zweimal stark parierte. In der 40. Minute gab es dann Elfmeter für die Scheil-Elf, nachdem ein Bromer auf der Torlinie die Hand zur Hilfe nahm. Olli Burkhardt trat an und jagte die Kugel, symptomatisch für die erste Hälfte über das Gehäuse. Coach Heinz-Günter Scheil fand dann aber in der Halbzeit die richtigen Worte und die Mannschaft zeigte in der zweiten Hälfte ihr wahres Gesicht. Sie nahmen nun das Spiel in die Hand und schoben die Bromer in die eigene Hälfte. Vor allem aber wurden endlich die Zweikämpfe entschlossener geführt und gewonnen. In der 58. Minute traf dann Olli Burkhardt per Abstauber zum verdienten Ausgleich. Brome fand nun gar nicht mehr statt und unsere Jungs drückten weiter auf den Führungstreffer. Der fiel dann in der 70. Minute. André Heine traf per Kopf nach einem Eckball zur mittlerweile hochverdienten Führung. Auch in der Folgezeit blieben unsere Jungs am Drücker und hätten das Spiel durchaus deutlicher gewinnen können. Scheilo bezeichnete es treffend als „Sieg der Mannschaft“!!! Durch den Sieg rangiert die Scheil-Elf nun auf dem dritten Platz und hat in den nächsten beiden Spielen den Tabellenzweiten SV Groß Oesingen und danach den Tabellenführer VFL Vorhop vor der Brust. Insofern war es sehr wichtig, dass die Jungs in Hälfte Zwei die Kurve bekommen haben.

Aufstellung: Olbrich – Schulz, Heine, Hahn, Haufe, Sendel, Möhlmann, Köhler, Burkhardt, Scheil, Reinecke

Eingewechselt: Winterboer, Horneburg, Voltmer

Bank:Brendel, Albrecht

Tore: 1:0 März (26.), 1:1 Burkhardt (58.), 1:2 Heine (70.)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.