1. Herren siegt weiter!!! 2:0 gegen den VFL Vorhop!!!

08.04.2017

Am Samstag war der VFL Vorhop zu Gast. Die Mannschaft aus dem Nordkreis musste einige verletzte Spieler ersetzen und ging entsprechend defensiv eingestellt in die Partie. Die Scheil-Elf bestimmte von Beginn an das Spiel und schob es in die Hälfte der Gäste. Die hatten allerdings mit Torhüter Christian Graf den stärksten Akteur des Spiels in ihren Reihen. Gleich mehrfach entschärfte er Abschlüsse unserer Jungs und gab seiner Vordermannschaft entsprechende Motivation gegenzuhalten. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Spiel änderte sich am Geschehen nichts. Vordorf schnürte Vorhop regelrecht ein und die warfen alles was sie hatten in die Angriffe unserer Jungs. Und dann war da ja noch Graf im Tor. Für die Scheil-Elf war es wichtig, weiter geduldig zu bleiben. Das gelang ihnen sehr gut und nach 71 Minuten war es dann die individuelle Klasse, die den Ausschlag gab. Dominik Scheil lief am 16er mit dem Ball quer, täuschte Gegenspieler und Keeper und netzte flach zur umjubelten Führung ein. Auch danach warfen die Gäste alles rein. Dominik Reinecke erhöhte aber trotzdem in der 80. Minute auf 2:0. Vier Siege und 12:0 Tore lautet die beeindruckende Bilanz der Scheil-Elf seit der Heimpleite vor einem Monat gegen den VFR Wilsche. Entsprechend einsam ziehen unsere Jungs ihre Kreise an der Spitze einer, zugegeben sehr krummen Tabelle. Am Osterwochenende werden die anderen Teams ihre Nachholspiele bestreiten. Dann wird das Bild schon etwas klarer. Allerdings ist der Vorsprung groß genug um dort oben zu bleiben. Lediglich der VFR Wilsche kann bis auf 3 Punkte Abstand heranrücken. Für die Scheil-Elf geht es am 30.04. zuhause gegen den SV Tappenbeck weiter.

Aufstellung: Olbrich – Schulz, Heine, Wülpern, Kruse – Haufe, Brendel, Köhler (87. R. Möhlen), Scheil, Reinecke (83. Horneburg) – Liebich (76. Winterboer)

Bank: Einecke, Burkhardt, F. Möhlen, Albrecht

Tore: 1:0 Scheil (71.), 2:0 Reinecke (80.)

 

Gymnastiksparte des TSV Vordorf feiert 50 jähriges Bestehen!!!

Jubiläumsfeier Gymnastikdamen 1. April 2017

Endlich war es soweit! Unsere heiß ersehnte Jubiläumsparty begann!

Ab 18.30 Uhr wurden die Gymnastikfrauen mit ihren Begleitungen mit einem Sekt empfangen. Der Saal in der Gaststätte „Zur Post“ war wunderschön in den TSV-Farben „blau-weiß“ dekoriert. Auf jedem Platz lag ein liebevoll eingepacktes Stückchen Schokoladenkuchen.

 

Nachdem alle ihre Plätze eingenommen hatten, ging es auch schon los. Die sportlichen Frauen sangen ein eigens komponiertes Lied anlässlich des 50-jährigen Bestehens, begleitet mit Gitarre.

„Hey ho heya heya hey…. – Gymnastik ist unser Leben! Ja, nur Gymnastik, die tut uns gut!“

Unser DJ führte durch das Programm und es wurden ein paar Reden gehalten: nette Worte erhielten wir von unserer Samtgemeinde-Bürgermeisterin, einem Ratsherrn, unserer Spartenleiterin, dem TSV-Vorstand und einer Dame von unserem Festausschuss. Nicht zu vergessen, die schönen Spenden, die uns sehr gut zu unserer baldigen Jubiläumsfahrt entgegenkommen!

Ein großes Lob ging noch an unsere Übungsleiterin, die bereits 20 Jahre in Vordorf die eisernen Ladys trainiert!

Große Freude machte sich auch bemerkbar, dass noch vier Damen der 1. Stunde mit dabei waren, die huldvoll vom DJ erwähnt und mit einem Blumenstrauß begrüßt wurden! Es gab großen Beifall!

Dann wurde das Bufett eröffnet, welches zum großen Teil von den Gymnastikfrauen selbst zubereitet wurde. Von Salaten über Antipasti, belegten Schnittchen bis himmlischen Desserts war alles da. Unser Wirt hatte noch einen ordentlichen Braten gezaubert.

Es folgte eine sportliche Modenschau. Gemäß den letzten fünf Jahrzehnten wurden die verschiedenen Sport-Outfits der Damen vorgeführt (es gab tatsächlich noch „alte“ Sportklamotten!). Passend zum Walk wurde die Musik dazu ausgesucht und in Dreiergruppen wurde sportlich-tänzerisch mit unterstützendem Beifall aller Gäste die T-Shirt, Sportanzüge oder andere Accessoires dargeboten.

Als Abschluss folgte die „Puschel-Vorführung“! Mit original amerikanischen Cheerleader-Puscheln, natürlich in blau-weiß, haben die Damen noch eine kleine einstudierte Performance nach sommerlichen Hits dargestellt. Alle freuten sich danach über den tosenden Applaus!

Nun hieß es, feiern bis zum Morgengrauen! Die Musik wurde aufgedreht und die Tanzfläche war immer voll.

1. Herren sammelt die nächsten Big-Points; 2:0 Sieg beim SV Groß Oesingen

02.04.2016

Die Scheil-Elf startete gut ins Spiel und drückte die Gastgeber in die eigene Hälfte. Der SV hielt kämpferisch dagegen und es entwickelte sich eine intensive Partie. Bereits nach 15 Minuten musste Coach Heinz-Günter Scheil reagieren und Sören Schulz nach einem Zusammenprall mit einer Gesichtsverletzung vom Feld nehmen. Fabian Liebich traf erst den Pfosten und wurde dann elfmeterreif gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dominik Scheil sicher zur 1:0 Führung. Auch im Anschluss hatte die Scheil-Elf die Partie im Griff und ließ Ball und Gegner laufen. Der umgestellte Defensivverbund um den starken André Heine bescherte Keeper Torsten Olbrich einen unerwartet ruhigen Nachmittag. Nach der Pause wechselten die Gastgeber dreimal aus, aber am Gesamtbild änderte sich nichts. Vordorf blieb am Drücker und hatte das Spiel fest im Griff. In der 58. Minute traf Dominik Reinecke nach schöner Vorarbeit von Fabian Liebich folgerichtig zum 2:0. In der 68. Minute setzte es dann nach überhartem Einsteigen die rote Karte für David Voltmer. Aber auch zu zehnt gelang es unseren Jungs, das Spiel vom eigenen Tor wegzuhalten. Am Ende steht ein hochverdienter Sieg beim heimstarken SV Groß Oesingen.

Aufstellung: Olbrich – Schulz (15. Einecke), Heine, Möhlmann, Kruse – Brendel, Scheil, Haufe, Reinecke (80. Burkhardt), Liebich (77. Albrecht) – Voltmer

Bank: Winterboer, M. Grobe, F. Möhlen, R. Möhlen

Tore: 0:1 Scheil (18.FE), 0:2 Reinecke (58.)

 

1. Herren bezwingt starken FC Brome verdient mit 3:0!!!

26.03.2017

Mit dem FC Brome wartete der nächste Hochkaräter der Kreisliga in Vordorf auf. Die Scheil-Elf war aber gewappnet und ging hochkonzentriert in das Spiel. Gleich in der 1. Spielminute erzielte Benni Köhler nach toller Kombination und mustergültiger Vorlage von Dominik Reinecke die 1:0 Führung. Der FC Brome zeigte sich nur kurz geschockt und nahm das Spiel an. Allerdings gab es kaum ein Durchkommen gegen taktisch klug agierende Vordorfer. Lediglich einen Weitschuss gab es für Keeper Torsten Olbrich zu entschärfen. Unsere Jungs setzten aber ihrerseits immer wieder Nadelstiche und überzeugten durch schnelles Umschaltspiel. So ging es mit einer verdienten 1:0 Führung in die Pause. Auch nach dem Wechsel waren unsere Jungs sofort da und konnten in der 48. Minute durch David Voltmer auf 2:0 stellen. Brome versuchte weiter dagegen zu halten, kam aber kaum zum Abschluss. Spätestens beim starken Arne Wülpern und André Heine in der Innenverteidigung war Schluss. Scheilo brachte dann in der 68. Minute Fabian Liebich, der noch einmal für gehörigen Betrieb im 16er der Bromer sorgte. In der 90 Minute gab es dann noch einen berechtigten Foulelfmeter für uns, den Dominik Scheil sicher zum 3:0 verwandelte. Hervorhebenswert ist die Schiedsrichterleistung von Martin Krause, der die intensive Partie von Beginn an im Griff hatte und keine Unruhe aufkommen ließ. Insgesamt ein absolut verdienter Vordorfer Sieg nach taktisch ausgereifter Leistung. Nun geht es für die Scheil-Elf in der kommenden Woche zum Tabellendritten SV Groß Oesingen, der den VFR Wilsche mit 1:0 besiegen konnte.

Aufstellung: Olbrich – Schulz, Heine, Wülper, Kruse – Köhler, Scheil, Brendel (68. Liebich), Haufe, Reinecke (42. Möhlmann) – Voltmer

Bank: Einecke, Winterboer, Horneburg

Tore: 1:0 Köhler (1.), 2:0 Voltmer (48.), 3:0 Scheil (90.FE)

 

Wichtiger Punkt gegen Tabellen-Zweiten

Endlich war es wieder soweit und unsere Punktspiel-Runde ging nach einer langen Winterpause wieder los mit einem Heimspiel gegen den Tabellen-Zweiten SG Leiferde/Hillerse. Trotz langer Pause hatten wir einige Verletzte und durch Krankheit abwesende Spieler zu beklagen. Am Ende blieben 13 Mann übrig für das Auftakt-Punktspiel 2017.

Die Gäste gingen von Anfang an recht aggressiv zu Werke und versuchten unsere Jungs schnell zu attackieren. Aber wir hielten sehr gut dagegen und konnten auch nach vorne einiges bewegen. Vieles spielte sich im Mittelfeld ab und richtige Torchancen blieben zunächst aus. Nach etwa 20 Minuten wurde dann Nils Knigge im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Aber erstaunlicherweise blieb der Pfiff aus  – extrem ärgerlich! Nichtsdestotrotz spielten wir engagiert weiter und gingen mit 0-0 in die Pause.

Das Bild änderte sich nicht viel direkt nach der Halbzeit Pause. Der favorisierte Gegner hatte zu Anfang  mehr Ballbesitz. Mit Willenstärke und Laufbereitschaft hielten wir dagegen. Im Laufe der zweiten Halbzeit haben wir dann den Druck erhöhen können. Nach einer Reihe von Ecken rutschte eine eher unscheinbare von Tommy Baacke an allen vorbei. Meik Wittekop stand perfekt am langen Pfosten und netzte zum 1:0 ein (51‘). Leider hielt unsere Führung nur sechs Minuten. Ein schneller SG Konter über rechts hebelte unsere komplette Abwehr aus, Christian Schütz stand komplett frei und köpfte zum 1-1 ein.

Die Gäste drängten zum Schluss auf ein Siegtor und hatten eine Riesenchance alles klar zu machen. Aber Gunnar Öhlerking hielt einen schön angesetzten Seitenfallzieher mit einem fantastischen Reflex.  Wenige Minuten später war das Spiel zu Ende und wir konnten einen wichtigen Punkt gegen einen starken Gegner für uns buchen.

 

Die Aufstellung:

G. Öhlerking – S. Löhr, J. Fenske, D. Busch – T. Baake, M. Wittekop, H. Weidemann, L. Germaschewski (J. Reinert 60‘) – N. Knigge, U. Kienert, S. Münch (L. Holste 43‘)

Umwelttag – Freizeitgruppe dabei

Am Wochende um den 04./05.03.2017 gingen die Freunde der sauberen Umwelt und Sammler des Mülls an Werk. Das gilt auch für die Freizeitgruppe. Pünktlich um 10.00 Uhr fand die Gruppeneinteilung durch Axel Loch statt. Die Strassen und Wege Richtung Norden, Süden, Westen und Osten wurden von 2-4er Teams beschritten und gesammelt. Zwei Anhänger Müll kamen zusammen, danke Bernd Liebich. Die einen fanden Pfandgut einer bekannten Brauerei, nur die Kiste nicht, andere eine Kräuterlikörnest von über 40 Flaschen, die Müllsäcke  reichten knapp. Die Nachbesprechung des Tuns mit Bockwurst und Bier – verleitete den ein oder anderen noch auf seinen zurückliegenden Geburtstag anstossen zu lassen. Bei Dezember 2016 wurde dann abgebrochen. Ein guter Tag … auch für unsere Umwelt.

1. Herren schlägt den Wesendorfer SC mit 5:0! Heine mit „Tor des Monats“

12.03.2017

Es war von Anpfiff an zu sehen, dass die Scheil-Elf die unglückliche Niederlage der Vorwoche vergessen machen wollte und gab sofort die Schlagzahl vor. Der Wesendorfer SC spielte ebenfalls nach vorn und so ergaben sich früh Räume für Chancen. David Voltmer sorgte dann in der 23. Minute mit dem 1:0 für den ersten Jubel beim Vordorfer  Anhang. In der 34. Minute erzielte André Heine dann per Fallrückzieher aus 16 Metern in den Winkel das „Tor des Monats“ zum umjubelten 2:0. Nur zwei Minuten später erhöhte Dominik Reinecke nach schönem Zuspiel von Dominik Scheil zum 3:0 Pausenstand. Nach dem Wechsel ging es ähnlich weiter. Gegen keinesfalls schwache Wesendorfer blieb die Scheil-Elf am Drücker und ließ nur wenig zu. Der eingewechselte Fabian Liebich (78.) und Dominik Reinecke (88.) bauten mit ihren Treffern das Ergebnis noch aus.

Aufstellung: Olbrich – Heine, Möhlmann, Kruse, Schulz – Haufe, Brendel (66. Liebich), Scheil, Köhler (71. Zurek), Reinecke – Voltmer (86. Einecke)

Tore: 1:0 Voltmer (23.), 2:0 Heine (34.), 3:0 Reinecke (36.), 4:0 Liebich (78.), 5:0 Reinecke (88.)

1. Herren unterliegt effektiven Wilschern mit 1:3

05.03.2017

Von Spielbeginn an entwickelte sich eine intensive Partie. Wie bereits im Pokal dominierte die Scheil-Elf das Geschehen. Der VFR Wilsche verlagterte sich auf Konter und eine stabile Verteidigung. Diese Rechnung ging früh auf, denn Leon Keil (24.) und Adrian Hoffmann (28.) brachten die Gäste per Doppelschlag in Front. Die Scheil-Elf rannte nun wütend an und Dominik Scheil gelang mit einem Traumtor aus der Distanz unmittelbar vor der Pause der Anschluss. Nach dem Wechsel dann das gleiche Bild. Blau-Weiss rannte an und Wilsche blieb durch Konter gefährlich. Die Gäste warfen sich in jeden Zweikampf und hatten mit Keeper Omarkhel den stärksten Mann auf dem Platz. So kam es, wie es kommen musste. Jonas Piep schloss in der 88. Minute einen Konter mit dem 1:3 ab. Für Vordorf heißt es nun „Mund abputzen“ und konzentriert die nächsten Aufgaben angehen.

Aufstellung: Olbrich – Heine, Wülpern, Schulz (75. Horneburg), Hahn – Haufe, Köhler, Brendel (46. Möhlmann), Scheil, Reinecke – Voltmer (67. Liebich)

Bank: Rinkel (ET), Einecke, Kruse, M. Grobe

Tore: 0:1 Keil (24.), 0:2 Hoffmann (28.), 1:2 Scheil (45.), 1:3 Piep (88.)

 

Sportabzeichenvergabe für das Jahr 2016

Nachdem bei der Jahreshauptversammlung des TSV Vordorf Sportabzeichen für 24 Erwachsene vergeben wurden, waren nun die Kinder und Jugendlichen an der Reihe.

Die Sportabzeichen wurde von der Übungsleiterin Torgard Liebich an folgende Kinder und Jugendliche verliehen:

Bronze an Pelle Sanders ( 1. Mal)

Silber an       Joleen Holste                      ( 1. Mal )

Lennox Lattorff                  ( 1. Mal)

Liron Scholz                         ( 1. Mal )

Linus Scholz                         ( 1. Mal )

Jonas Manske                     ( 2. Mal )

Silas Steinbock                   (3. Mal )

Gold an         Jano Artmann                     ( 2. Mal )

Jannes Berger                     ( 2. Mal )

Jarne Liebich                       ( 3. Mal )

Henrik Miska                      ( 3. Mal )

Joschua Schindler             ( 3. Mal )

Lilly Voß                               ( 3. Mal)

Tessa Liebich                       ( 6. Mal )

 

Das einzige Familiensportabzeichen des TSV Vordorf im Jahr 2016 errangen Torgard, Tessa und Jarne Liebich in Gold.

Auch in diesem Jahr findet die Sportabzeichenabnahme ab Mitte Mai wie gewohnt montags am Vordorfer Sportplatz statt.

Näheres auf der Homepage des TSV unter TSV-Vordorf.de

e-Jugend-Kreismeisterschaft 2017

Am Samstag, 04.03.2017 stand das Finale der Kreismeisterschaft 2017 auf dem Programm. Gesundheitlich stark angeschlagen fuhren wir nach Wesendorf. Das 1. Spiel gegen die SV Gifhorn gewannen unsere Jungs mit 1:0. Das 2. Spiel gegen eine starke Mannschaft der  JSG Westerbeck/Dannenbüttel ging unentschieden aus. Nach zwei weiteren torlosen Unentschieden, darunter auch gegen den Favoriten MTV Gifhorn, gewannen wir das letzte Spiel gegen die JSG Gifhorn Nord mit 3:0.

 

Zum Titel fehlte uns 1 Tor,  so dass wir nach der JSG Westerbeck/Dannenbüttel Vizekreismeister wurden.

 

Zum Abschluss einer Hallenrunde ohne Niederlage und einer Halbfinal-und Finalrunde ohne Gegentor ein toller Erfolg für die Jungs und ihre Trainer. Vielen Dank an die Sponsoren, Eltern und Helfer, die die Mannschaft immer unterstützen.