Sportwoche

Die Sportwoche ist stets ein gelungener Saisonabschluß für unsere Sparten. Immer Ende Mai, Anfang Juni ist am Sportplatz eine Woche lang jeden Tag etwas los. Die Fussballer haben ihr letztes Saisonspiel und bestreiten Freundschaftsspiele und viele andere Sparten machen mit Vorführungen Werbung für Ihren Sport. Für das leibliche Wohl ist mit einem Getränkewagen und einem Grill stets gesorgt.

Danke

Wie immer ist im Vorfeld unglaublich viel Organisatorisches zu erledigen und alle Sparten des TSV Vordorf waren gefragt.  Aber als am Samstag, 20.06. unsere kleine G-Jugend ein ganz tolles Turnier mit zehn teilnehmenden Mannschaften startete, ging eine Sportwoche voller wunderschöner Ereignisse und ganz viel Spaß los. Am nächsten Tag waren dann alle drei Herrenmannschaften im Einsatz – und auch nicht ohne Erfolg. Angefangen mit den Alten Herren, die schließlich den zweiten Platz in der Kreisliga sicherten, über die II. Herren und dann die I. Herren, die ihre Punktspielsaison auf den vierten Platz beendete – die Sportwoche nahm endgültig Fahrt auf.

 

Die komplette Woche war prall gefüllt mit Jugendspielen und -turniere – ein ganz besonderen Dank dafür an alle Jugendtrainer und Jugendleiter Rüdiger Sendel, die wahnsinnig viel Zeit und Engagement investierten, um alle Jugendmannschaften perfekt zu betreuen und auch einige unvergessliche Momente uns zu bescheren.

Am Donnerstag, 25.06. waren dann die Sportfreunde Braunschweig wieder bei den Alten Herren zu Gast für ein Freundschaftsspiel, das von Bundesligaschiedsrichter Florian Meyer geleitet wurde. Auch hier kamen die vielen Zuschauer und Gäste auf ihren Kosten und genossen ein schönes Spiel bei fantastischem Wetter, welches uns fast die komplette Woche begleitet hat.

 

Aber an Highlights hatte die Sportwoche 2015 noch viel mehr zu bieten:

Ein Tross von Fans machte sich am Samstag, 27.06. auf dem Weg nach Vorhop, um die 1. Herren beim Pokalendspiel zu unterstützen. Obwohl die Jungs den Pokal nicht mit nachhause nehmen konnten, standen die Fans immer hinter der Mannschaft und feierten die Jungs bis spät in die Nacht.

 

Aber damit nicht genug – der abschließende Sonntag hatte es auch in sich. Nach einem gut besuchten und super organisierten Bürgerfrühstück stand noch ein weiteres Highlight auf dem Programm. Mehrere hundert Zuschauer nahmen ihre Plätze ein, um das Alte Herren Endspiel im Heinrich Westedt Pokal zwischen TSV Vordorf und MTV Isenbüttel zu genießen. Leider hat es für unsere Jungs zum Sieg nicht gereicht. Aber danach wurde gemeinsam gefeiert und eine hervorragende Sportwoche ging erfolgreich zu Ende nach eine beeindruckenden Auftritt von TSVs Zumba Sparte.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei Bernd Liebich und seiner Service-Mannschaft sowie Heinz-Werner Kiesel und seinem Grill-Team für die durchgehend fantastische Bewirtung während der ganzen Woche bedanken. Ein besonderer Dank an alle, die unseren Fußballförderkreis beim Torwand schießen und Super-Schuss Wettbewerb unterstützt und mitgeholfen haben – ihr seid einfach großartig!

Klicken Sie durch unsere Bildergalerie und genießen Sie nur einen kleinen Überblick, was so alles in der Woche passiert ist.

 

Der Vorstand des Fußballförderkreises, Sportwoche 2015

 

1:1 im letzten Spiel der Saison

TSV Vordorf gegen SV Volkse-Dalldorf

DSC_0861

Es hätte alles so schön sein können. Das letzte Spiel der Saison: als Aufsteiger sicher und sogar vorzeitig Meister. Mit neuen Trikots vom Sponsor Sielemann Automobile liefen die Alten Herren des TSV Vordorf durch ein Spalier bestehend aus Spielern der 1. und 2. Herren. Das Ziel war jetzt aber die perfekte Saison: Alle Spiele gewinnen. Leider reichte es nur zum 1:1. Doch nun kurz zum Spiel. Das mit Abstand schlechteste Spiel des TSV vor heimischer Kulisse und das auch noch auf der eigenen Sportwoche in Vordorf. Der Gegner trat ungewohnt stark auf und führte zur Halbzeit mit 0:1. Nach einer Standardsituation war der TSV-Torwart geschlagen. Die Standpauke vom Trainer ließ in der Pause nicht auf sich warten. Alle wollten den Ausgleich und dann den Sieg. Eine viertel Stunde vor Schluss war es endlich so weit: Sascha Münch köpfte unhaltbar zum 1:1 ein. Es wurde alles versucht, doch der Siegtreffer blieb aus. Dabei hatte aber auch der SV noch einige Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Letztendlich war es ein hartumkämpftes Unentschieden. Die Meisterfeier konnte jedoch nicht getrübt werden. Der Staffelleiter überreichte die Meister- Urkunde, die aktiven und passiven Mitglieder der Alten Herren zogen ihre Meistershirts an und der Vorstand überreichte die Meister- Medaillen. Anschließend wurden unter einem blau weißen Konfettiregen die Meisterbilder geschossen. Bis in den Abend hinein wurde gesungen und gelacht. Das war ein sehr schöner und in der Form auch verdienter Ausklang einer fast perfekten Saison.

DSC_0879 DSC_0902 DSC_0928

TSV Vordorf Alte Herren empfangen die Sportfreunde Braunschweig

TSV Vordorf Alte Herren (Meistermannschaft) empfangen die Sportfreunde Braunschweig

Am Donnerstag in der Sportwoche des TSV Vordorf kommt es zu einem ganz besonderen Spiel zwischen den „Meistern“ des Vereins und den Sportfreunden Braunschweig. 

In den letzten Jahren hatten wir auf der Vordorfer Sportwoche immer wieder mal top Mannschaften zur Gast, ob die Eintracht Braunschweig Traditionsmannschaft oder auch die VfL Wolfsburg Bundesliga Frauen, aber was am Donnerstag, 05.06.2014 um 19:00 Uhr auf uns zukommt ist kaum zu überbieten. 

Es ist für TSV Vordorf natürlich eine Ehre solch bekannten Namen wie Thomas Pfannnkuch, Tina Klose, Torsten Sümnich oder TSV Goal-Getter Uwe Kienert, um nur paar zu nennen, hier bei uns in Vordorf willkommen zu heißen. Aber viel wichtiger als die einzelnen Personen ist das wofür die Sportfreunde Braunschweig e.V. stehen. 

Die Sportfreunde haben es sich zum Ziel gesetzt, verstärkt über den sportlichen Bereich, Menschen in und um Braunschweig zusammenzubringen, zu fördern und zu begeistern. Innerhalb verschiedener Sportarten und Angebote wird Unterstützungsarbeit geleistet. Engagement für den guten Zweck, das ist der Grundsatz nachdem alle Projekte und Veranstaltungen aufgebaut werden.
Fußball spielt dabei eine ganz wesentliche Rolle. Die Sportart Nummer eins wird mit Begeisterung von Alt und Jung betrieben. Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder seelischen Behinderung fallen dabei leider oftmals in den sogenannten „normalen“ Fußballvereinen durch das Raster. Berührungsängste, Leistungsanforderungen im Spielbetrieb oder auch fehlende Ressourcen in den Vereinen sind leider in der Regel das Ausschlusskriterium für diese Zielgruppe.

Die Sportfreunde Braunschweig e.V. möchten genau an diesem Punkt ansetzen. Die Zielsetzungen innerhalb der Vereinsarbeit sind die Folgenden:

  • Die Sportfreunde möchten Spaß am Sport vermitteln.
  • Die Sportfreunde möchte fußballbegeisterten Menschen mit Behinderung neue Möglichkeiten eröffnen aktiv sein zu können.
  • Als feste Anlaufstation möchten die Sportfreunde eine neue Angebotsvielfalt für und mit anderen Fußballvereinen koordinieren und entwickeln.
  • Die Sportfreunde möchten als inklusiver Impuls- und Ideengeber fungieren.
  • Die Sportfreunde möchten die vorhandenen Fußballsparten im Bereich des Fußballs für Menschen mit Behinderung unterstützen und weiterentwickeln.

Seit dem 20. September 2012 sind die Sportfreunde Braunschweig e.V. als eingetragener, gemeinnütziger Verein aktiv tätig. Das Gründerteam hat die konzeptionelle Idee entwickelt und setzt sie mit der stetig steigenden Anzahl von Vereinsmitgliedern gemeinsam um. Den Vorsitz trägt Thomas Pfannkuch, langjährigen Kapitän der Mannschaft von Eintracht Braunschweig. 

Mit der Inszenierung dieses Spiels möchte der TSV Vordorf die tolle Arbeit, die von den Sportfreunden Braunschweig e.V. geleistet wird, unterstützen. Um besonders viele Zuschauer (und damit Spenden) anzulocken, hat sich der Bundesliga Schiedsrichter Florian Meyer, der zwölf Jahre auch internationale Partien geleitet hat, zusammen mit seinen beiden Assistenten Thomas Menzel und Bernhard Lengsfeld bereit erklärt das Spiel zu pfeifen.

Auch unser Hauptsponsor bei den ‚Meistern‘ aus Vordorf, Karsten Sielemann, hat sich was Tolles ausgedacht und wird einen ordentlichen Betrag für jedes gefallene Tor in dem Spiel spenden. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei Sielemann Automobile e.K..

Ich glaube wir können uns jetzt schon auf ein ganz besonderen Abend schon freuen mit hoffentlich vielen Toren, viele Zuschauer und an erste Stelle, natürlich ganz viel Spaß für alle Beteiligten.

Für weitere Informationen zu den Sportfreuden Braunschweig klicken sie bitte hier.

Sportfreunde Braunschweig

SFB_Pic

TSV Vordorf Sportwoche 2014

Samstag, 31. Mai 2014

vormittagsTurnier G-Jugend
15.30 Uhr Punktspiel e-Jugend JSG Südkreis – SV Meinersen

Sonntag, 1. Juni 2014

10.00 UhrPunktspiel Alte Herren – SV Volkse/Dalldorf
13.00 UhrPunktspiel Vordorf II. Herren – Bosporus Gifhorn
14.45 UhrVorführungen der Leistungsturnmädchen und Step-Aerobic-Sparte
15.00 UhrKaffeetafel

Montag, 02. Juni 2014

17.00 Uhrf-Jugend JSG Südkreis
19.00 UhrB-Jugend JSG Südkreis – Freie Turner BS

Dienstag, 03. Juni 2014

17.00 UhrG-Jugend JSG Südkreis
18.00 UhrG-Jugend JSG Südkreis 1 – JSG Okertal
19.00 UhrC-Jugend

Mittwoch, 04. Juni 2014

17.00 Uhre-Jugend JSG Südkreis 1 u. 2 – TSV Schapen
19.00 UhrFreundschaftspiel Vordorf I. Herren – TuS Reislingen/Neuhaus

Donnerstag, 05. Juni 2014

17.00 Uhrf-Jugend JSG Südkreis – MTV Adenbüttel, SV Abbesbüttel
19.00 UhrFreundschaftspiel Alte Herren – Sportfreunde BS
(Das Spiel wird gepfiffen von Bundesliga Schiedsrichter Florian Meyer)

Freitag, 06. Juni 2014

17.00 Uhre-Jugend JSG Südkreis – Kreisauswahl
19.00 UhrVordorf II. Herren – VfL Röttgesbüttel II

Samstag, 07. Juni 2014

14.00 UhrFahrradtour – Zwischenstop in Eickhorst Führung “Eickenhofer Spargelreich”
17.00 UhrFreundschaftsspiel Vordorf Alte Herren

Sonntag, 08. Juni 2014

10.00 UhrBürgerfrühstück
14.00 Uhr“Spiel ohne Grenzen”
15.00 UhrKaffeetafel
Vorführung Zumba
17.30 UhrSiegerehrung “Spiel ohne Grenzen”
Ausgabe Torwandpreis
Ausklang

Während der Woche betreut der Fußballförderkreis ein Torwandschießen für Groß und Klein.

 Für das leibliche Wohl ist während der Woche auf dem Sportplatz gesorgt.