Archiv der Kategorie: Allgemein

Auswärtssieg!!

Eine Spielverlegung auf einen Wochentag ist immer mit logistischen Herausforderungen verbunden. Das, zusammen mit unserem ohnehin schon knapp besetzten Kader, bedeutete noch mehr Arbeit für das Trainer-Team. Aber dank der immer wieder gezeigten Bereitschaft unserer Jungs konnten wir die Reise nach Meinersen mit 15 Mann antreten.

Im strömenden Regen ging das Spiel los – und es war früh zu erkennen, dass wir es mit einem sehr fähigen Gegner zu tun hatten. Mit viel Spielwitz und Laufbereitschaft presste der Gastgeber, fand aber an einer soliden Vordorfer Defensiv-Mauer kein vorbeikommen. Nach ca. zehn Minuten haben wir uns dann besser zurecht gefunden und wurden mit einem genial ausgespielten Konter belohnt. Ein langer Pass nach vorne fand Uwe Kienert, der mit Tempo an seinem Gegner vorbeizog und auf Sascha Münch querlegte. Dieser netzte sicher zum 1-0 für den TSV ein. Eiskalt erwischt wollte der Gastgeber sofort eine Reaktion zeigen. Die Überlegenheit war weiter zu erkennen, doch messbare Ergebnisse gab es nicht. Anders der TSV! In der 30. Minute war es wieder soweit. Dieses Mal fand ein lang geschlagener Pass Kienert, der seinem Gegenspieler enteilte und die Pille ruhig ins Netz unterbrachte – 2-0. Fast direkt mit dem Halbzeitpfiff war aber der SV wieder im Spiel. Einen Freistoß aus 20 Metern konnte Gunnar Öhlerking nicht festhalten und der Ball rutschte ihm durch die Beine und über die Linie – 2-1 zur Halbzeit!

 

Wenn man den Torwart für das Gegentor nicht frei von Fehlern sprechen konnte, zeigte Öhlerking in der zweiten Halbzeit sein wahres Können mit ein paar absoluten Glanzparaden. Meinersen machte weiter Druck, fand aber seinen Meister im TSV Keeper. Im Laufe der zweiten Hälfe baute der Gegner kontinuierlich ab und nach einer Stunde profitierten wir davon. Einen schnellen Konter nutzte Kienert, lief mit Tempo am herauseilenden Torwart vorbei und netzte zum 3-1 ein. Damit war das Thema erledigt und wir spielten die letzten zehn Minuten ruhig und gelassen zu Ende. Die langersehnten drei Punkte waren schließlich im Sack und wir hatten endlich mal wieder Grund zum Feiern!!

 

Die Aufstellung

 

Öhlerking – Istok, Wittekop, Fenske (Werthmann) – Weidemann (C), Ungar, Baake, Holste (Germaschewski), Knigge – Münch (Hein), Kienert

Bank: Behrends

 

Großer Kampf, kein Ertrag

Von Anfang an war klar, dass das Spiel gegen SG Leiferde/Hillerse ein schweres Brett wird. Wenn jedoch gegen einen Mitfavoriten um den Titel acht Leute ausfallen, ist die Aufgabe doppelt so schwer. Nichtsdestotrotz hatten wir einen Plan und dank der Unterstützung mehrerer Altsenioren und Teil-Aktiven Spieler haben wir eine Mannschaft zusammenbekommen. Wie erwartet war der Gast feldüberlegen und hatte sehr viel Ballbesitz. Aber unsere Jungs zeigten einen starken Willen und Laufbereitschaft, was dem Gegner überhaupt nicht gefiel. Immer wieder ist Leiferde/Hillerse angelaufen, es gab jedoch kein Vorbeikommen an unserem hart arbeitenden Defensivblock. Es sah lange so aus, als wenn wir die Null bis in die Halbzeit hätten retten können. Doch ein Missverständnis zwischen Torwart und Libero führte kurz vor der Pause zum 0-1 durch Ralf Middendorf.

Die zweite Halbzeit begann dann etwas anders und wir machten erstmal ein wenig Druck. Ein schneller Konter hätte beinah zum Erfolg geführt, aber ohne Unterstützung konnte Uwe Kienert nicht mehr aus der Chance machen. Es ergab sich dann eine riesen Chance für SG, nachdem Lars Holste sein Gegenspieler knapp im Sechzehner zur Fall brachte. Der anschließende Elfmeter hielt Münch aber souverän und wir waren damit weiter im Spiel! Genau in der Phase, in der wir vielleicht einen Ausgleich verdient gehabt hätten, kam uns wieder ein individueller Fehler teuer zu stehen. Torwart Sascha Münch wollte einen Angriff über die rechte Seite fußballerisch lösen, vertändelte aber die Pille und wieder war Middendorf der Nutznieser – 0-2 (57.). Sehr ärgerlich für unseren Keeper, da er kurz vorher einen Foulelfmeter stark gehalten hatte. Damit war die Messe quasi gesungen – ein Fehlpass rundete letzten Endes das Spiel ab. Einen Versuch von Heiko Weidemann einen Rückpass zu spielen, kam zu kurz und Middendorf flitzte dazwischen, um seinen Dreierpack zu schnüren – 0-3 (67.).

Das Endergebnis mag sehr deutlich und nicht ganz unverdient ausschauen. Aber in Anbetracht der Anzahl an fehlenden Spielern war es eine sehr engagierte Leistung. Leider wurde sie durch individuelle Fehler zunichte gemacht.

An dieser Stelle ein besonderer Dank an unsere älteren Herrschaften, die immer wieder bereit sind, die Knochen hinzuhalten, wenn unsere Trainer rufen. Das ist TSV!!

 

Die Aufstellung:

Münch – Istok, Wittekop, Fenske, Ungar – Holste, Weidemann, Baake, Knigge, Hein (Behrends) – Kienert

Bank: Germaschewski, Schell

TSV schießt Landesligist aus dem Pokal

Daumen hoch für den TSV Vordorf! Der Bezirksliga-Aufsteiger gewinnt sein Erstrunden-Spiel gegen Landesligist TSV Hillerse mit 2:0. Dominik Reinecke (81.) und Oliver Burkhardt (90.) treffen für den Außenseiter. Da freut sich nicht nur Trainer Heinz-Günter Scheil. Video: Simeon Degenhardt

2:0! TSV Vordorf wirft TSV Hillerse aus dem Bezirkspokal

Überraschung in der ersten Runde des Bezirkspokals: Der TSV Hillerse war als Fußball-Landesligist ein heißer Anwärter auf den Cup-Sieg, wurde aber vom Bezirksliga-Aufsteiger TSV Vordorf gleich gestoppt. Dominik Reinecke und Oliver Burkhardt sorgten spät für den 2:0-(0:0)- Sieg der Gastgeber.

Hillerse macht aus der Überlegenheit nichts Zählbares

Dabei ging die Spielanalyse schnell von der Hand: Gut 80 Prozent Ballbesitz hatten die Gäste, Chancen en masse kamen hinzu. Das Problem lag aber darin, dass die Hillerser aus ihrer Überlegenheit nichts Zählbares machen konnten. „Wir wurden bitter für unsere Nachlässigkeit bestraft“, befand Willi Feer, der Coach des Landesligisten. „Wir hätten das Spiel schon in der ersten Hälfte entscheiden müssen.“

​Reinecke und Burkhardt sorgen für die Sensation

Das tat Hillerse aber nicht, und so blieb es lange Zeit eng. Über Konter kam Vordorf selbst zum Zuge, Reinecke und Burkhardt sorgten mit ihren späten Toren für die Sensation. „Die Mannschaft hat einen guten Charakter bewiesen und den Fight angenommen“, war Vordorfs Trainer Heinz-Günter Scheil hellauf begeistert.

Vordorf: Olbrich – Brendel, Heine, Wülpern, Schulz – Haufe, Scheil, Möhlmann, Köhler (83. Einecke) – Reinecke (80. Burkhardt), Liebich.

Frischer Wind hinter der Theke

Alles neu macht der Juli: Nicht nur, dass der TSV sein Sportheim aufgemöbelt hat, der Verein hat auch gleich zwei neue Pächterinnen gefunden. Sie wollen frischen Wind in die Küche und hinter die Theke bringen.

Vordorf.  Der TSV Vordorf hat sein Sportheim aufgemöbelt und zugleich auch neue Pächterinnen für die Vereinsgaststätte gefunden. Vorsitzender Ingo Schulze berichtet, die Arbeiten seien in Eigenleistung erfolgt. Dafür gebühre den fleißigen Helfern sowie den Pächterinnen der Dank des Vorstands. Der offizielle Neustart im Sportheim soll dann am Donnerstag, 6. Juli, um 19 Uhr erfolgen.

Als Pächterinnen fungieren ab sofort Sabrina Wächter und Franziska Träder. Sie sorgen künftig für den frischen Wind hinter der Theke im Sportheim. Immer donnerstags ab 19 Uhr, sonntags ab 10 Uhr und zu jedem Heimspiel des TSV bieten sie dann dort kühle Getränke und kleine Snacks für die Besucher an. Die Räumlichkeiten im Sportheim stehen zudem auch für private Feiern zur Verfügung. Interessierte können Buchungsanfragen während der Öffnungszeiten unter Tel. 05304-5846 stellen sowie per E-Mail unter sportheim@tsv-vordorf.de.

TSV-Vereinschef Schulze betont: „Das Sportheim erscheint jetzt im hellen Outfit.“ In Eigenleistung seien für dieses Ziel diverse Renovierungsarbeiten umgesetzt worden. Die Wände hätten eine entsprechende neue Farbgebung erhalten, die Fenster neue Übergardinen, auch seien neue Lampen besorgt worden. „Und die Pokale und Fotos stehen jetzt auf beziehungsweise in extra neu angeschafften Schrankregalen“, sagt Schulze.

Er betont außerdem: „Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Sabrina Wächter und Franziska Träder und wünschen den beiden neuen Pächterinnen viel Erfolg. Ein großer Dank geht auch an das Hofbrauhaus Wolters und den Getränke-Fachgroßhandel Sauk für die Unterstützung.“

Zum Neustart am morgigen Donnerstag, 6. Juli, um 19 Uhr hofft der TSV Vordorf auf viele neugierige Gäste im Sportheim.

(Artikel aus der Aller-Zeitung – 05.07.2017)

http://www.waz-online.de/Gifhorn/Papenteich/Frischer-Wind-hinter-der-Theke

 

Sportheim Neueröffnung

Es erscheint alles in neuem Glanz – sogar das Personal hat sich geändert!

Am Donnerstag, 06.07. ist es wieder soweit. Das Sportheim des TSV Vordorf macht nach Renovierungsarbeiten wieder auf. Ab 19 Uhr laden das neue Sportheim-Team um Franzi Träder und Sabrina Wächter zu Bier und kleinen Snacks herzlich ein.

Weitere Infos und Bilder von Neueröffnung gibt’s demnächst unter http://www.tsv-vordorf.de/anfahrt/sportheim/.

Buchungen für Feierlichkeiten im Sportheim können ab sofort unter sportheim@tsv-vordorf.de getätigt werden.

Wir freuen uns sehr auf die Neueröffnung und wünschen Franzi und Sabrina viel Erfolg und einen super Einstand.

Sabrina Wächter & Franzi Träder

Sportwoche 2017 – Sonne, Spiele und viel Spaß!!

Egal ob Wind, Regen oder strahlende Sonne – nichts hält einen Vordorfer von der alljährlichen Sportwoche ab. Und 2017 war das nicht anders! Über insgesamt fast zehn Tage bewegte sich immer wieder was auf und um den A-Platz herum, mitten im Dorf. Ob jung oder alt, sportlich oder einfach nur als Zuschauer unterwegs: Die Unterhaltung über die gesamte Zeit war kaum zu toppen – und es gab schon einige Highlights.

Sportwoche 2017 – Impressionen

Beginnend direkt am Samstag, 27.05.: Morgens um 10Uhr ging das erste Turnier der Woche los. Sieben F-Jugend Mannschaften aus Wolfsburg, Gifhorn, Helmstedt und Braunschweig (inkl. zweier JSG-Südkreis Teams) spielten um die Wette. Abgesehen von zahlreichen tollen Spielen gab’s auch eine hervorragende Verpflegung, die durch die Eltern der F-Jugend organisiert wurde. Nach über zwei Stunden Fußball bei herrlichen frühsommerlichen Temperaturen stand die Mannschaft vom FC Brome als Turniersieger fest. Hierbei gilt besonderer Dank Ela und Nicole, die sich um die Verpflegung kümmerten, sowie alle Eltern die mitgeholfen haben. Ein Dankeschön an Daniel Kruse und Sven Liebich, die unsere F-Jugend Trainer tatkräftig unterstützten.  Danke an Frank Hein vom FußballFörderKreis, der einen von den JSG- Trainern organisierten Geschwindigkeitswettbewerb für die teilnehmenden Mannschaften begleitete. Und nicht zu vergessen ein großer Dank an Rüdiger Sendel, der immer mit Rat und Tat dabei war und die begeisterten Kinder durch das gesamte Turnier begleitete!

Am Samstagnachmittag war die Frauenmannschaft von der FSG Vordorf/ADRE in Aktion und hatte keine leichte Aufgabe bei Temperaturen um die 30 Grad.  Nichtsdestotrotz gaben die Mädels alles und beendeten einen tollen ersten Sportwochen-Samstag zusammen mit dem SV Langwedel bei  Bier und Bratwurst.

Am Sonntag ging das Treiben auf dem Platz etwas später als gewohnt los. Da die Alten Herren auswärts antreten mussten (http://www.tsv-vordorf.de/ende-gut-alles-gut/), waren die 2. Herren vom TSV die einzigen, die mit der Mittagssonne zu kämpfen hatten. Eine sehr unterhaltsame Partie endete 4:3  für Daniel Ungars Männer! Eine tolle Saison: Unsere 2. Herren konnte den 3. Platz in der Tabelle ergattern  – eine sehr beachtliche Leistung.  Weiter so, Jungs!! Während der Halbzeitpause traten die Frauen von der TSV Zumba–Sparte mit einer fantastischen Choreographie auf. Des Weiteren wurde der Spieler des Jahres der Alten Herren verkündet – Herzlichen Glückwünsch Heiko Weidemann!

Ab Montag ging die Sportwoche weiter mit Jugendspielen in fast allen Altersklassen. Mal gutes und mal weniger schönes Wetter begleitete die aktiven Mannschaften. Auch immer dabei Frank Hein vom FußballFörderKreis, der mit seinem Team jeden Tag Torwandschießen und Schussgeschwindigkeitsmessungen angeboten hat – ein fester Bestandteil der Sportwoche der immer unzählige Kinder und Erwachsene begeistert.

Während der Woche waren auch die Frauen, 2. Herren sowie die Alten Herren wieder in Aktion: Mit einer traditionellen Begegnung gegen unsere gern gesehenen Dauergäste am Sportwochen Donnerstag – die Sportfreunde Braunschweig.

Ein Wiedersehen fand dann  am Freitag statt. Während die Altliga Mannschaft auf dem Kleinfeld kämpfte, wurde der Cocktailabend vorbereitet. Wie im letzten Jahr war der FußballFörderKreis wieder tätig und der Andrang an der Cocktail-Bar war über den ganzen Abend fast unaufhaltsam. Der FußballFörderKreis möchte sich ganz herzlich bei  Franzi, Sabrina und Nasti für ihre Hilfe bedanken. Roland Voß sorgte mit seinen unglaublich leckeren Pastorenstücken für Begeisterung am Grillstand. Christine Loch mit ihrem Team rundete das Programm mit leckeren Salaten ab. An einem rundum gelungenen Abend wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gesungen.

Nach einem wohlverdienten Ruhetag am Samstag sammelten sich über 50 Leute am nächsten Morgen im Sportheim, um das traditionelle Bürgerfrühstück zu genießen. Gestärkt von leckeren Brötchen, Wurst, Käse, Obst und Kaffee ging die Unterhaltung auf dem Platz mit einen Völkerball-Turnier weiter. Herzlichen Dank an unsere Frauenmannschaft unter Federführung von Nasti Reiter für eine tolle Organisation und für viel Spaß für Jung und nicht mehr ganz so Jung J. Bevor sich alle zum gemütlichen Ausklang unter das Zelt begaben, wurden die Gewinner und Platzierten der Woche mit Siegerehrungen bedacht: Preise für Schützenvereinschießen, Torwandschießen , Ballgeschwindigkeit und Völkerball wurden verteilt. Bei Freibier und Musik verabschiedete sich die TSV Vordorf Sportwoche … FAST!

Um die zehn tollen Tage abzurunden und den freien Pfingstmontag zu genießen, organisierte unsere Freizeitgruppe eine Fahrradtour für Jung und Alt. Die vom TSV bezahlte Erbsensuppe sowie die Hot-Dogs für die Kinder wurden gerne von zahlreichen Gästen und Vereinsmitglieder angenommen.

An alle Fans, Freunde, Zapfer, Griller, Kümmerlinge, Vereinsmitglieder, zufälligen Besucher und Gäste – vielen, vielen Dank für eine anstrengende aber wunderschöne Sportwoche 2017. Wir freuen uns jetzt schon auf 2018!!