Scheilo und Olle bleiben!

Gerade in diesen unruhigen Corona-Zeiten freut sich der Vorstand des TSV Vordorf über ein wenig Beständigkeit.

Heinz-Günter Scheil wird ab kommender Saison weiterhin Trainer unserer 1. Herrenmannschaft sein und hat seinen Vertrag für ein Jahr verlängert. Ebenso hat Co-Trainer Torsten Olbricht signalisiert weiterhin mit Scheilo im Team zusammenarbeiten. Ralf Anschütz hört als Betreuer aus gesundheitlichen Gründen auf.

Dir, lieber Ralf, vielen Dank für Dein jahrelanges Engagement und alles Gute!

Die Fußballsparte freut sich über die Entscheidung des Trainergespannes und hofft, dass das runde Leder bald wieder von allen bewegt werden kann.

Bericht – Sportbuzzer.de

Vertrag verlängert! Coach Scheil bleibt beim TSV Vordorf

Die Corona-Pandemie sorgt bei Sport-Vereinen für viele Unwägbarkeiten – Fußball-Bezirksligist TSV Vordorf hat wenigstens auf der Trainer-Position Planungssicherheit.

Der Klub hat jetzt den Vertrag von Coach Heinz-Günter Scheil und dessen Co-Trainer Torsten Olbrich um ein Jahr verlängert. „Ich fühle mich wohl hier, wir haben eine richtig gute Gemeinschaft“, freut sich Scheil auf die kommende Saison beim TSV. „Wir sind noch lange nicht am Ende, wir wollen den Mittelfeld-Platz in der Bezirksliga stabilisieren.“ Zwar habe es auch den einen oder anderen Kontakt zu weiteren Klubs gegeben, aber: „Der TSV Vordorf ist mein Heimatverein.“

Dass er auch weiterhin auf Olbrich als Co-Trainer setzen kann, freut Scheil. „Es passt. Wir haben die gleiche Vorstellung von Fußball“, sagt er. Nicht mit in die kommende Saison gehen wird hingegen Betreuer Ralf Anschütz, er hört aus gesundheitlichen Gründen auf. Scheil: „Das ist schade, dass Ralle nicht weitermacht. Wir haben das lange zu dritt gemacht.“

Die Gespräche mit einem Nachfolger für das Amt, seien schon sehr weit fortgeschritten, liegen aber wegen der eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten derzeit auf Eis, so Scheil. „Der persönliche Kontakt ist schwierig. Sobald es geht, werden wir die Gespräche aber intensivieren.“

https://www.sportbuzzer.de/artikel/vertrag-verlangert-coach-scheil-bleibt-beim-tsv-vordorf/

 

 

Coronavirus: NFV verlängert Aussetzung im Spielbetrieb im Amateurfußball

Region. Der Amateursport ruht auch weiterhin: Aufgrund des sich weiter ausbreitenden Coronavirus hat der Niedersächsische Fußballverband (NFV) den Spielbetrieb bis auf weiteres, mindestens jedoch bis einschließlich 19. April 2020 eingestellt.

Gleichzeitig wurde die Entscheidung getroffen, dass ab sofort alle zentralen und dezentralen Maßnahmen der Lehrarbeit (Aus-, Fort- und Weiterbildung) und Talentförderung für den gleichen Zeitraum ausgesetzt werden. Aus diesem Grund ruht parallel der Betrieb der Sportschule vor Ort in Barsinghausen.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass sämtliche Sitzungen und Tagungen auf allen Gliederungsebenen des NFV (Informationsveranstaltungen, Organsitzungen, etc.) in diesem Zeitraum ebenfalls auszusetzen sind. Nur in zwingenden und nicht aufschiebbaren Fällen soll hiervon – unter Beachtung der aktuellen Vorgaben der maßgeblichen Behörden – abgewichen werden. Die gleiche Situation trifft die Mitgliedsvereine.

Die Mitgliedsvereine werden unter Hinweis auf die behördlichen Vorgaben zudem angehalten, sämtlichen Trainingsbetrieb im oben genannten Zeitraum einzustellen.

Der NFV bittet um Beachtung der vorgenannten Beschlussfassungen und wird die weitere Entwicklung um den Corona-Virus in den kommenden Wochen weiter aufmerksam begleiten, um zu beurteilen, ob und wann eine Wiederaufnahme des Spiel- und Lehrgangsbetriebes erfolgen kann. Rechtzeitig – 10 Tage vor Ablauf des 19.04.2020 – erfolgt eine Information über den weiteren Fortgang.
Wir sind uns bewusst, dass diese Entscheidungen eine große Herausforderung für uns alle bedeuten, doch wir glauben fest daran, dass wir diese schwierige Zeit gemeinsam durchstehen und überwinden werden. Unser Slogan heißt nicht umsonst „ein Ball verbindet“.

Quelle: Frank Vollmenr – Regionalsport.de

2020-03-17-Corona-Virus-Verlängerung-Befristete-Aussetzung-NFV-Spielbetrieb

Fussballspartenversammlung fällt aus

Hallo zusammen!!!

Die Spartenversammlung am 29.03.20 fällt aus!

Wir werden den Termin zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.
Da ich im Moment nicht weiß, was auf uns im Bezug auf das Coronavirus, zukommt, kann ich heute noch keinen neuen Termin festlegen, werde ich euch dann rechtzeitig mitteilen.

Ich wünsche euch und euren Familien eine schöne Woche – bleibt gesund!

Gruß

Daniel Ungar – Fussball-Spartenleiter

Coronavirus – Statement zur aktuellen Lage

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder des TSV Vordorf,

 

aufgrund der aktuellen Lage im Umgang mit dem Corona-Virus sehen auch wir uns in der Verantwortung  den Trainingsbetrieb bis auf Weiteres einzustellen.

Damit folgen wir den Entscheidungen der Landesschulbehörde, sämtlicher Fußballverbände und dem Deutschen Sportbund.

Je nach Entwicklung werden wir nach den Osterferien den Betrieb wieder aufnehmen.

 

Die Entscheidung, ob unsere 100-Jahr Feier vom 24.4.-26.4.2020 stattfinden wird, werden wir von der weiteren Entwicklung abhängig machen.

Sollte die Feier nicht stattfinden, werden bereits gekaufte Eintrittsbänder selbstverständlich erstattet.

 

Wir bitten Euch, in diesen Wochen auf Euch achtzugeben und hoffen, Euch alle gesund und munter bald wiederzusehen.

 

Der Vorstand des TSV Vordorf

 

 

Befristete Aussetzung des Spielbetriebes

Umgang mit dem Corona-Virus im Niedersächsischen Fußballspielbetrieb – Befristete Aussetzung des Spielbetriebes –

Liebe Fußballfamilie,

die sehr dynamische und kurzfristige Lageentwicklung bei der Verbreitung des CoronaVirus hat zu einer Neubewertung in Bezug auf die derzeitige Durchführung des Fußballspielbetriebes im Niedersächsischen Fußballverbandes e.V. (NFV) geführt. Um den bisher veröffentlichten behördlichen Anordnungen, der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden und zur möglichen Risikominimierung sowie zum Schutz der Menschen in Niedersachsen beizutragen, hat das Präsidium des NFV am gestrigen Abend entschieden, den gesamten Spielbetrieb in Niedersachsen ab sofort und bis einschließlich Montag, den 23.03.2020, auszusetzen.

Diese Aussetzung des Spielbetriebes gilt für sämtliche Pflichtspiele und Freundschaftsspiele in allen Spiel- und Altersklassen im Frauen-, Herren- und Jugendbereich auf dem Feld und in der Halle (Futsal). Alle in dem vorstehend genannten Zeitraum angesetzten Spiele werden durch die zuständigen spielleitenden Stellen abgesetzt.

Daneben empfehlen wir den Mitgliedsvereinen, den Trainingsbetrieb in diesem Zeitraum der Aussetzung ebenfalls einzustellen.

Der NFV beobachtet in den kommenden Tagen und Wochen sehr aufmerksam die Entwicklungen um den Corona-Virus und wird sorgfältig prüfen, inwieweit eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes im Einklang mit den Empfehlungen bzw. Vorgaben der maßgeblichen Behörden möglich ist. Rechtzeitig vor dem 24. März 2020 wird eine Neubewertung zum Umgang mit dem Spielbetrieb veröffentlicht.

In dieser Zeit, wird nach Absprache mit dem Vorstand, der Trainingsbetrieb auch ruhen.

Corona-Virus-Befristete-Aussetzung-NFV-Spielbetrieb

 

Dominik Reinecke im Fokus

„Kennen uns seit dem Kindergarten“: Deshalb läuft’s beim Bezirksliga-Toptorjäger

Dass Dominik Reinecke einen guten Torriecher hat, ist nicht nur in Vordorf bekannt. Doch in dieser Spielzeit läuft es für den 29-Jährigen besonders gut: Und das hat Gründe.

Mit 13 Toren führt TSV-Stürmer Dominik Reinecke die Torjäger-Liste der Fußball-Bezirksliga an. Und mit seiner bisherigen Ausbeute hat der Knipser in nur 16 Einsätzen genau so viele Tore wie in der gesamten Vorsaison geschossen. Deshalb gibt’s Lob von seinem Trainer Heinz-Günter Scheil: „Er hat sich richtig gut entwickelt, und er gibt nie auf. Das schätze ich an ihm am meisten.“ Die gute Torquote in dieser Spielzeit kann der Torjäger schnell erklären: „Die Mannschaft hat da einen großen Anteil dran“, lobt Reinecke seine Mitspieler. Hinzu kommt, dass „ich jetzt im Zentrum eingeplant bin und nicht mehr über außen komme.“ Und dort spielt der 29-Jährige oft mit Fabian Liebich, der mit elf Treffern aus 13 Spielen sogar eine etwas bessere Torquote als Reinecke hat.

Freundschaftlicher Ehrgeiz

Wer trifft besser – ist es ein Wettstreit? „Ich gönne ihm natürlich die Tore nicht“, sagt Reinecke und lacht. „Nein, Spaß. Aber wir veräppeln uns damit schon ein bisschen gegenseitig, weil wir beide auch viele Chancen liegen lassen.“

Das Ganze fällt unter die Kategorie „freundschaftlicher Ehrgeiz“, meint Reinecke, der genau diesen Zusammenhalt im Team sehr schätzt. „Das merkt man auch, weil man die Leute gefühlt seit dem Kindergarten kennt“, betont der Torjäger und ergänzt: „Das ist auch der Grund, weshalb ich gern für diesen Verein spiele.“

Und mittlerweile sind das sogar schon 25 Jahre, denn bereits im Kindergartenalter hat der Stürmer beim TSV angefangen zu kicken. Für seine 25-jährige Mitgliedschaft wurde der 13-Tore-Mann im Januar mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Eine Auszeichnung, die dem Stürmer viel bedeutet.

Kein persönliches Ziel

 

Mit dieser Motivation im Rücken ist Vordorfs Torjäger heiß auf die Rückrunde – und natürlich auch auf mehr Treffer. Eine persönliche Tor-Marke hat sich Reinecke allerdings nicht gesetzt: „Wenn ich treffe, dann treffe ich. Ich bin nicht der Fußballer, der sagt, ich will diese Saison 20 Tore schießen. Aber ich finde es übertrieben geil, dass es aktuell funktioniert.“

Auf den Auftakt nach der Winterpause in Wahrenholz ist Vordorfs Stürmer besonders gespannt: „Das ist schon eine gute, hitzige Atmosphäre dort. Es macht einfach Spaß, dort zu spielen.“ Und für diese Partie hat sich der Torjäger dann doch ein Ziel gesetzt: „Zwei Tore.“, sagt Reinecke mit einem Schmunzeln. „Ich bin heiß darauf und habe auch einen Anspruch an mich.“

So tippt Dominik Reinecke den Bezirksliga-Spieltag

VfL Wahrenholz – TSV Vordorf 1:3. Wir wollen gewinnen, und ich gönne Fabian Liebich auch ein Tor.

FSV Adenbüttel/Rethen – TSV Hehlingen 2:0. Adenbüttel hat größeres Potenzial.

VfB Fallersleben – MTV Gamsen 5:1. Fallersleben ist der stärkste Aufsteiger, den ich bisher erleben durfte.

SV Lauingen/Bornum – Lupo/Martini Wolfsburg 3:1. Lauingen verkörpert diesen Dorf-Spirit.

TuS Neudorf-Platendorf – SV Calberlah 0:2. Calberlah ruft in dieser Saison Leistung ohne Ende ab.

  1. FC Wolfsburg – SV Gifhorn 0:3. Wolfsburg ist eine Wundertüte, Gifhorn macht das Rennen.

FC Brome – TSV Hillerse 2:4. Hillerse ist in der Tiefe besser besetzt im Kader.

TSG Mörse – VfR Wilsche/Neubokel 4:0. Mörse hat einfach eine geile Truppe.

Quelle: Sportbuzzer.de

Dominik Reinecke

TSV Vordorf stellt Neuzugang Malte Bittner vor

 

TSV Shop

 

Bezirksligist TSV Vordorf hat sich zur anstehenden Rückrunde verstärkt. Vom SV Kralenriede kommt ein Offensivspieler mit Bezirksliga-Erfahrung.

Mit 45 Treffern stellt der TSV Vordorf nach Spitzenreiter TSG Mörse die treffsicherste Mannschaft der Bezirksliga – und mit Malte Bittner vom SV Kralenriede erhält TSV-Coach Heinz-Günter Scheil nun eine weitere Option für die Offensive. Der Neuzugang bringt Erfahrung aus der Bezirksliga Braunschweig 2 mit, spielte aber zuletzt für die SV-Reserve in der 1. Kreisklasse Braunschweig 1, wo er sieben Treffer erzielte.

Der Kontakt zum TSV entstand bereits in der ersten Saisonhälfte, wo der Offensivmann mehrere Male beim TSV Vordorf mittrainierte. „Ihm hat es wohl ganz gut gefallen“, freut sich Scheil auf die Verstärkung und betont: „Jetzt haben wir mehr Flexibilität in der Offensive.“

Quelle – Sportbuzzer.de

 

 

Am Aschermittwoch ist alles vorbei? ….. Denkste!

TSV Shop

 

Die Damengymnastik drehte nochmal richtig auf am vergangenen Mittwoch.

Kostuemiert wurde sportlich nochmal alles gegeben, um nach dem Uebungsabend am selbstgemachten

Buffet zuschlagen zu koennen. Das eine oder andere Glas Sekt gab es natuerlich auch.

Und  dass der Spass auch nicht zu kurz kam, kann  man an den “ bunten “ Fotos gut erkennen.