Kalt erwischt!

TSV Vordorf – TSV Hillerse 0:2 (0:1)

Vordorf startete nach zuletzt fünf Spielen ohne Niederlage mit viel Selbstbewusstsein. Hillerse brauchte ein wenig, um ins Spiel zu finden, wurde dann aber mit der Zeit immer stärker und kam zur verdienten Führung. Das Team von Mohamed Melaouah auch danach am Drücker. „Bei uns hat in der Zentrale ein bisschen die Körpersprache der letzten Wochen gefehlt“, monierte Vordorfs Trainer Heinz-Günter Scheil. Sein Schützling Dominik Reinecke ließ eine Riesenchance auf den Ausgleich liegen, ansonsten hatte Hillerse das Spiel im Griff. „Ich bin insbesondere mit der Abwehrleistung sehr zufrieden. Wir haben hochverdient gewonnen“, fand Melaouah. Scheil dagegen meinte: „Wir können mehr, aber die Niederlage ist kein Beinbruch.“

Vordorf: Fry – Brendel, Morhardt, Weiland (60. Möhlmann), R. Möhlen – Haufe, Lüttich, Grobe (60. Heine) – Köhler (75. Fenske), Reinecke, T. Albrecht.

Hillerse: T. Divjak – Maire, Busse, F. Schrader, Walenwein – Ziegler, Borgfeld, Plinke (70. Strelow), Tomuschat (65. C. Schrader) – Lahmann (78. Laurer), Ehresmann.

Tore: 0:1 (27.) Lahmann, 0:2 (69.) Ehresmann.

Quelle: Sportbuzzer.de


Bezirksliga Braunschweig 1: TSV Vordorf – TSV Hillerse, 0:2 (0:1), Vordorf

Für den TSV Vordorf gab es in der Heimpartie gegen den TSV Hillerse, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Michel Lahmann brachte den TSV Hillerse in der 36. Minute in Front. Zur Pause war der Gast im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Mit einem Doppelwechsel wollte der TSV Vordorf frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Heinz-Günter Scheil Benedikt Möhlmann und Andre Heine für Dennis Weiland und Marvin Grobe auf den Platz (54.). Luca Ehresmann versenkte die Kugel zum 2:0 für den TSV Hillerse (73.) Am Ende punktete die Mannschaft von Mohamed Melaouah dreifach beim TSV.

Durch diese Niederlage fiel der TSV Vordorf in der Tabelle auf Platz sieben zurück.

Der TSV Hillerse machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem sechsten Platz. Der TSV Hillerse ist seit drei Spielen unbezwungen. Mit dem Sieg knüpfte der TSV Hillerse an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der TSV Hillerse acht Siege und drei Remis für sich, während es nur vier Niederlagen setzte. Während der TSV Vordorf am kommenden Sonntag den TSV Hehlingen empfängt, bekommt es der TSV Hillerse am selben Tag mit dem VfR Wilsche-Neubokel zu tun.

Quelle: Fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.