Elfmeterfrust in Hehlingen

TSV Hehlingen – TSV Vordorf 3:1 (1:1)

Ein Festival der Handelfer! Zweimal hatte Vordorfs Dominik Scheil die Chance, sein Team vom Elfmeterpunkt aus wieder in Führung zu bringen, zweimal scheiterte er am starken Robin Fast. Auf der anderen Seite machte es Dario Alaimo besser – und ebnete mit seinem Handelfmetertor den Weg zum ersten Sieg im ersten Ligaspiel von Neu-Trainer Artur Krause, der sagte: „Der Erfolg zum Start ist für die Psyche natürlich wichtig.“ Vordorfs Coach Heinz-Günter Scheil ernüchtert: „Wir haben das Spiel phasenweise kontrolliert, so zu verlieren ist natürlich bitter.“

Hehlingen: Fast – Klingfurth, Herzel, Kröhl, Stotko – S. Mörsch, E. Krause (77. Biller), Alaimo – Pindur (58. Heuer), Müller, Lotz (90.+2 Raisch).

Vordorf: Morhardt – Abdallah, Scheil, Elbe, Haufe – Heine, N. Albrecht (68. Kruse), Liebich, Lüttich (75. Winterboer), T. Albrecht – Reinecke.

Tore: 0:1 (25.) Liebich, 1:1 (31.) Müller, 2:1 (72.) Alaimo (Handelfmeter), 3:1 (75.) E: Krause.

Quelle: Aller-Zeitung Sportbuzzer


Bezirksliga Braunschweig 1: TSV Hehlingen – TSV Vordorf, 3:1 (1:1), Wolfsburg

Der TSV Hehlingen fügte dem TSV Vordorf am Sonntag die erste Saisonniederlage zu und gewann mit 3:1. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Fabian Liebich sein Team in der 25. Minute. Der TSV Hehlingen hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Sascha Müller den Ausgleich (31.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Niclas Albrecht das Spielfeld in der 68. Minute für Daniel Kruse verließ. Dario Alaimo verwandelte in der 72. Minute einen Elfmeter und brachte dem TSV Hehlingen die 2:1-Führung. Edgar Krause beförderte das Leder zum 3:1 des Gastgebers über die Linie (75.). Der Sieg war in trockenen Tüchern, und Trainer Artur Krause gewährte Steven Raisch ein wenig Einsatzzeit. Dafür ging Timo Lotz vom Feld (180.). Am Schluss fuhr der TSV Hehlingen gegen den TSV Vordorf auf eigenem Platz einen 3:1-Sieg ein.

Trotz des Sieges fiel der TSV Hehlingen in der Tabelle auf Platz elf.

In der Tabelle liegt der TSV Vordorf nach der Pleite weiter auf dem zwölften Rang. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der TSV Hehlingen zum VfR Wilsche-Neubokel, gleichzeitig begrüßt der TSV Vordorf den MTV Gamsen auf heimischer Anlage.

Quelle: Fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.