Auftaktniederlage in Hillerse

TSV Hillerse – TSV Vordorf 2:1 (1:0).

Hillerse biss sich an einer stabilen Vordorfer Defensive oft die Zähne aus. Die Vordorfer dagegen wurden immer wieder nach Kontern gefährlich. Einer davon führte zum nicht unverdienten Ausgleich. Beide Mannschaften spielten in der Schlussphase auf den Dreier. „Wir waren vielleicht ein wenig zu aktiv“, meinte Vordorfs Trainer Heinz-Günter Scheil. Nach einem starken Ball von Hillerses Nick-Jonas Borgfeld war Tim Ziegler durch – und markierte das 2:1. Hillerses Coach Mohamed Melaouah, der genau dieses Ergebnis vorausgesagt hatte, war zufrieden: „Vor uns liegt noch viel Arbeit, jetzt zählt aber nur der Dreier.“

Hillerse: L. Divjak – Maire, Busse (61. Gerlof), F. Schrader, Sommer – Ramme – Ziegler, Brömel (85. Maanouk), Borgfeld, C. Schrader (76. Strelow) – Ehresmann.
Vordorf: Morhardt – Abdallah, Scheil, Elbe, Haufe – Heine – Lüttich (79. Weiland), N. Albrecht, Liebich, T. Albrecht – Reinecke.

Tore: 1:0 (9.) Ehresmann, 1:1 (70.) Liebich, 2:1 (89.) Ziegler.

Das Spiel in voller länge:

https://www.sporttotal.tv/event/d66fa979-7b43-46cb-87a1-47f47b90f4db?refsrc=www.fussball.de

Quelle: Aller-Zeitung Sportbuzzer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.