Kein Pokal, aber ganz viel Stolz!

Es hätte so schön sein können! Bei herrlichem Wetter und vor einer fantastischen Kulisse kam es zum Endspiel im Heinrich Westedt Pokal zwischen Gastgeber TSV Vordorf und dem Alten Herren Primus MTV Isenbüttel. Das Spiel ging munter los und, wie erwartet: Die Gäste hatten deutlich mehr Ballbesitz. Unsere Jungs hielten aber sehr tapfer dagegen und reduzierten die klaren Chancen für Isenbüttel auf das absolute Minimum. Der MTV ist hin und wieder doch mal durchgekommen, aber bei Torwart Torsten Olbrich war Schluss! Dann in der 33. Minute: Eine Vordorfer Ecke konnte nur im hohen Bogen geklärt werden, Sascha Münch ging volles Risiko und hämmerte per Volleyschuss unhaltbar am Isenbüttler Keeper vorbei ins Netz. Ein tolles Tor und großer Jubel auf und um den Vordorfer Sportplatz herum. Leider hielt unsere Führung nur ein paar Minuten. Unmittelbar vor der Halbzeit glich Meinecke für den MTV aus.

 

Ein wenig enttäuscht, die Führung nicht in die Halbzeitpause retten zu können, aber trotzdem hoch motiviert, ging es in die zweiten 35 Minuten. Die Gäste nahmen wieder sofort das Heft in die Hand und gingen nach nur vier Minuten in der 2. Hälfte in Führung. Davon mussten wir uns erst mal erholen, sortierten uns neu und fanden dann auch wieder ins Spiel. Angefeuert von gut 200 Zuschauern suchten wir den Weg nach vorne und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. In der 48. Minute, nach Unordnung in der TSV Abwehr, erhöhte der MTV sogar auf 3:1. Kurze Zeit später gab es zudem noch einen recht fragwürdigen Elfmeter, den Dennis Stöbermann zum 1-4 Endergebnis für Isenbüttel verwandelte.

 

Trotz der Niederlage im Pokal Endspiel können die Alten Herren des TSV Vordorf extrem Stolz auf das sein, was die Mannschaft in dieser Saison erreicht hat. Als Aufsteiger haben wir es nicht nur bis ins Pokal Endspiel geschafft, wir sind auch Tabellenzweiter in der Kreisliga geworden. Dieses beachtliche Ergebnis beschert uns erstmalig in der Geschichte der Alten Herren die Teilnahme am Niedersachen Pokal Wettbewerb.

 

Danke in Namen der Mannschaft an alle Fans und Freunde die uns in 2014/2015 unterstützt haben. Wir wollen in der nächsten Saison noch mehr Gas geben und gucken dann, wo die schwere Reise hinführt.

 

Das-naechste-Triple-Isenbuettel-siegt-4-1_pdaArticleWide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.