Vordorfer Turnmädels erreichen Aufstiegsplatz in der Landesliga 4

Anfang des Jahres wurde das Liga-System des NTB auf vier Landesligen mit Auf- und Abstiegsmöglichkeit umgestellt. Voraussetzung für einen Landesligaplatz war die Nominierung der Bezirksfachwartin sowie die Teilnahme am sogenannten Chaos-Wettkampf im Februar 2019.

Der TSV Vordorf konnte als einziger Verein aus dem Turnkreis Gifhorn an diesem Chaos-Wettkampf teilnehmen und erreichte eine Platzierung für die Landesliga 4. „Bei diesem Wettkampf lief nicht alles glatt und wir turnten unter unserem Niveau. Daher war die Hoffnung groß, nun in der Landesliga 4 eine gute Platzierung zu erreichen“, so Kim Ellmerich.

Am 15.09.2019 war es nun soweit. 10 Mannschaften gingen in der Landesliga 4 an den Start. Die Vordorferinnen Marie Schimpf, Michelle Bertram, Janna Marie Wolf, Iris Borowski, Sharka Maiwald, Evelyn Jewst, Isabelle Arlt und Lynn Gibbons gingen hochmotiviert und sehr gut vorbereitet in den Wettkampf. Am Stufenbarren überzeugten sie die Kampfrichter mit technisch hochwertig geturnten Übungen. Marie Schimpf und Iris Borowski erreichten sogar 12er-Wertungen (bei einem Ausgangswert von 13,30 Punkten).

Am Schwebebalken staunten Publikum und Kampfrichterinnen nicht schlecht, als schwierigste Elemente wie das freie Rad, Flik Flak und Durchschlagsprünge eingeturnt wurden. Speziell Michelle Bertram, die erstmals das freie Rad auf dem Balken turnte und Janna Marie Wolf zeigten fehlerfreie Übungen und wurden mit 13er-Wertungen belohnt. „Insgesamt waren wir mit Abstand die beste Mannschaft der Landesliga 4 am Schwebebalken“, so Kim Ellmerich stolz.

Und es ging erfolgreich weiter: Auch am Boden zeigten die Mädels mit viel Ausdruck und Grazie ihr ganzes Können und ließen sich auch nicht von den strengen Wertungen der Kampfrichter verunsichern.

Am letzten Gerät, dem Sprung, verließen uns dann die Kräfte. Deutlich schlechter als im Training präsentierten wir unsere Sprünge, die dann leider auch mit recht niedrigen Wertungen bewertet wurden. „Hier ist auf jeden Fall noch „Luft nach oben“!“ so Kim Ellmerich.

Zur Verkündung der Ergebnisse stieg die Aufregung und wandelte sich in unglaubliche Freude um, als die Mannschaft als Vizemeister und damit Aufstiegskandidat in die Landesliga 3 aufgerufen wurde. Eine unglaubliche Teamleistung! Nun gilt es, in der Rückrunde am 09./10. November den Platz zu halten, um dann im Jahr 2020 in der Landesliga 3 durchstarten zu können.

Weiter so, Mädels!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.