Tolle Leistungen der Vordorfer Turnerinnen auf Landesebene

Vier Vordorfer Turnerinnen qualifizierten sich als einzige Turnerinnen aus dem Kreis Gifhorn für die diesjährigen Landes-Einzelmeisterschaften der AK-Stufen. Dieses olympische Programm ist die höchste Stufe im Turnen und verlangt den Turnerinnen ein großes Trainingspensum ab. „Alle Mädchen trainieren mindestens vier Mal die Woche, teilweise im Landesleistungszentrum in Hannover. Allein diese Tatsache verdient schon höchste Anerkennung“, so Trainerin Kim Ellmerich.

janna-balken06102016

Am Samstag stellten sich Anna-Carolina Wolpers und Marie Schimpf in der AK 9, sowie Janna Marie Wolf in der AK 10 der starken Konkurrenz. Anna und Marie erwischten einen tollen Tag. Beide zeigten beste Leistungen an allen Geräten und konnten die schwierigen Elemente wie Bogengang und Schweizer Handstand am Balken, Flik-Flak-Salto am Boden, Überschlag am Sprung und Kippen am Stufenbarren fehlerfrei präsentieren. Vor allem die ausdrucksstarken Bodenübungen überzeugten die Kampfrichter. Insgesamt belegte Anna Platz 10 und Marie Platz 8 von insgesamt 18 Turnerinnen. „Dies ist ein tolles Ergebnis, betrachtet man die starke Konkurrenz. Insgesamt konnten beide über 58 Punkte turnen, wodurch eine Landeskaderzugehörigkeit für nächstes Jahr wahrscheinlich ist“, so Trainerin Michaela Hendel. Marie wurde während der Siegerehrung noch für ihre Landeskaderzugehörigkeit für dieses Jahr geehrt und bekam einen neuen Turnanzug geschenkt.

marie-balken06102016

 

Janna Marie Wolf zeigte ebenfalls einen tollen Wettkampf. „Sie hat in den letzten Wochen viel an den Höchstschwierigkeiten trainiert, so dass sie einige beim Wettkampf sicher präsentieren konnte“, so Kim Ellmerich. Am Balken zeigte sie den geforderten Flik-Flak sowie Rad-Salto rückwärts als Abgang und am Boden Strecksalto rückwärts und freies Rad. Leider konnte sie am Stufenbarren dieses Mal nicht ihr ganzes Können präsentieren, wodurch sie hier einige Punkte verlor. Am Ende freute sie sich über den 9. Platz und ebenfalls über einen neuen Turnanzug für ihre Landeskaderzugehörigkeit.

anna-balken06102016

Mia Lieberknecht ging in der AK 8 am Sonntag an den Start. Hier waren die Trainer voller Hoffnungen, da eine Platzierung weit vorne durchaus möglich war. Am Sprung startete Mia furios und konnte 15,130 Punkte von 16 möglichen erreichen. Am Stufenbarren musste sie anschließend einen Sturz in Kauf nehmen, wodurch sie wertvolle Punkte verlor. Die Nervosität stieg zunehmend und so wurde das nächste Gerät, der Schwebebalken, zu Mias Verhängnis. Gleich 2 Mal musste sie das Gerät verlassen. „Sie war sehr enttäuscht, konnte sich dann aber für das letzte Gerät wieder fangen und präsentierte eine ausdrucksstarke Übung mit schönem Flik-Flak“, so Michaela Hendel. Am Ende erreichte Mia einen sensationellen 4. Platz von 22 Turnerinnen. „Das ist, betrachtet man die vielen Stürze, ein überragendes Ergebnis „, so Kim Ellmerich. Die Punktzahl reicht vermutlich noch für eine Qualifizierung zum Landeskader für nächstes Jahr.

mia06102016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.