Tagesfahrt der Gymnastikdamen am 24. September 2016

Am Bahnhof in Meine wollten 22 hellblau „bejackte“ und gut gelaunte Gymnastikdamen mit dem Zug nach Goslar. Bevor es losging, wurde noch ein selbstgebrannter Mirabellenlikör anlässlich eines Geburtstages einer Sportkameradin verköstigt.

In Goslar angekommen, schien die Sonne aus allen Löchern. Die blauen Jacken wurden kurzer Hand ausgezogen und es ging ziemlich bergauf zu unserem Ziel. Feuchtfröhlich wurden immer wieder kleine Zwischenstopps gehalten, bis unser weiterer Fußmarsch durch den Wald zu unserem Ziel ein schnaufendes Ende hatte. Wir waren bei der „Steinberg-Alm“.

Wir kraxelten in das oberste Geschoss der Gaststätte, wo uns ein hübsch geschmückter Raum in akkurater „Wies’n“-Manier erwartete. Dann erst mal eine große Getränkerunde für alle: „Prost Kasse“!

Ein heißes Gulaschsüppchen sowie ein leckeres Büfett mit Brez`n, Obazda u.v.m ließ unsere gute Laune noch mehr steigen!

Dann kam Ingo…..!!!

Und Ingo heizte uns allen ordentlich ein! Er schnallte sich seine „Steirische“ (Harmonika) um und legte auch schon los, bevor überhaupt jede ihren letzten Bissen herunter hatte. Wir wurden zum Schunkeln, Mitsingen und Drücken des Musikinstrumentes animiert.

Am besten gefielen uns die Lieder, wo wir in perfektem „englisch“ gesungen haben…! Auch sangen wir lauthals über die „gelben Unterhosen von Frau Bollert“ mit!

Die Stimmung war bombig! Vom vielen Klatschen, Mitsingen oder Zugabe-Rufen schmerzten die Hände, die Stimmen waren heiser. Das wollte von vielen dann auch in Bild und Ton festgehalten werden und die Kameras oder Handys waren permanent im Einsatz!

Als wir wieder zu unserem „Abstieg“ ins Tal wanderten, meinte es die Sonne immer noch gut mit uns. Fröhlich und total kaputt kamen wir am frühen Abend in Meine an. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Ein großes Lob an unseren Festausausschuss für die tolle Planung!
8

7

6

4

2

1

3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.