Perfekte Woche für den TSV

Vordorf holte mit dem 3:1-Sieg in Wahrenholz den dritten Sieg in Serie.

VfL Wahrenholz – TSV Vordorf 1:3 (0:2). In einer eher zähen Begegnung traf Stürmer Fabian Liebich nach einer Flanke von André Heine mit einem sehenswerten Seitfallzieher zur Führung. In der Folge fand der personell extrem angeschlagene VfL kein richtiges Mittel. Zwar traf Wahrenholz’ Vespermann noch zum 1:3-Endstand, doch VfL-Trainer Thorsten Thielemann befand: „Wir hätten auch noch drei Stunden spielen können, ohne den zweiten Treffer zu machen.“ Beim TSV war die Freude hingegen riesig: „Glückwunsch an die Mannschaft“, jubelte Vordorfs Trainer Heinz-Günther Scheil und befand: „Wir sind wieder extrem geschlossen aufgetreten.“

VfL: Herz – Fricke, Hartmann, Müller, Camehl – Vespermann, J. Koch, Reitmeier, D. Schmidt (46. P. Schmidt) – Neumann, Evers.

TSV: Morhardt – Schulz, Haufe, Elbe, T. Albrecht – N. Albrecht (71. Bendig), Heine, Scheil, Kruse (82. Winterboer) – Liebich, Reinecke.

Tore: 0:1 (25.) Liebich, 0:2 (44.) Liebich, 0:3 (80.) Kruse, 1:3 (82.) Vespermann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.