Klarer Sieg dank Liebich Hattrick

FC Brome – TSV Vordorf 0:4 (0:1). Von Beginn an waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. „Wir sind gar nicht richtig ins Spiel gekommen“, gab FC-Teammanager Hendrik Joswig zu. Nach der Führung trumpfte der TSV dann richtig auf: „Man spürte, dass wir richtig gut drauf sind“, fand TSV-Coach Heinz-Günter Scheil. Besonders einer hatte richtig Bock: Fabian Liebich ließ mit seinem lupenreinen Hattrick keine Zweifel mehr am Auswärtssieg aufkommen. „Wir sind mannschaftlich geschlossen aufgetreten“, freute sich Scheil.

FC: Schulze – Rüscher, Schmidt, Buller, Traue (46. Mi. Gieselberg) – Weis, M. Chaaban (73. Steckhan) – Spellig, Brinkmann, A. Chaaban – März (46. Ma. Gieselberg).

TSV: Mohrhardt – Möhlen (73. Köhler), Scheil, Elbe, N. Albrecht (77. Kruse) – Haufe, Heine – Lüttich, Liebich, T. Albrecht (80. Grobe) – Reinecke.

Tore: 0:1 (14.) T. Albrecht, 0:2 (47.) Liebich, 0:3 (53.) Liebich, 0:4 (77.) Liebich.

Rot: Schmidt (FC/65.).

Quelle: Sportbuzzer.de

————————————————————————————

Bezirksliga Braunschweig 1: FC Brome – TSV Vordorf, 0:4 (0:1), Brome

 

Mit einem deutlichen 4:0-Sieg im Gepäck trat der TSV Vordorf am Sonntag die Heimreise aus Brome an. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der TSV Vordorf löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

 

Timm Albrecht ließ sich in der 14. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:0 für den Gast. Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Mark-Oliver Schmidt Domenik Traue und Michael März vom Feld und brachte Michael Gieselberg und Marius Gieselberg ins Spiel. Mit den Treffern zum 4:0 (47./53./77.) sicherte Fabian Liebich dem TSV Vordorf nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. Letzten Endes ging die Mannschaft von Heinz-Günter Scheil im Duell mit dem FC Brome als Sieger hervor.

 

Dem FC Brome muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Bezirksliga Braunschweig 1 markierte weniger Treffer als das Heimteam. In der Defensivabteilung des FC Brome knirscht es gewaltig, weshalb der FC Brome weiter im Schlamassel steckt. Die schmerzliche Phase des FC Brome dauert an. Bereits zum fünften Mal in Folge verließ man am Sonntag das Feld als Verlierer. Der FC Brome kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf fünf summiert. Ansonsten stehen noch zwei Unentschieden in der Bilanz.

 

Offensiv konnte dem TSV Vordorf in der Bezirksliga Braunschweig 1 kaum jemand das Wasser reichen, was die 18 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der Sieg über den FC Brome, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt den TSV von Höherem träumen. Der TSV Vordorf baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Kommende Woche tritt der FC Brome beim TSV Hillerse an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der TSV Vordorf Heimrecht gegen den VfL Wahrenholz.

 

Quelle: Fussball.de

Hattrick-Held:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.