Kein Mittel gegen Calberlah

TSV Vordorf – SV Calberlah 0:4 (0:2).

Zwei frühe Tore brachten die Gäste schnell auf die Siegerstraße. „Wir haben stark gepresst und Vordorf zu Fehlern gezwungen“, berichtet SV-Trainer Stefan Timpe. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gäste die Feldhoheit – kurz vor Schluss traf dann noch der 18-jährige Philipp Schulz in seinem ersten Bezirksliga-Spiel über die volle Distanz. TSV-Trainer Heinz-Günter Scheil sagte anerkennend: „Das war ein starkes Spiel von Calberlah.“

 

TSV: Fry – Möhlen, Wülpern, Elbe, N. Albrecht – Köhler, Haufe, Scheil, T. Albrecht – Heine, Lüttich (72. Winterboer).

 

SV: P. Korsch – Linke, F. Korsch, Weiß – Herzer, von Spiczak-Brzezinski, Kröger (65. Leja), Schulz, Weidemann (74. M. Wolter) – Brodöhl (70. M. Plagge), J. Plagge.

 

Tore: 0:1 (11.) Herzer, 0:2 (12.) Plagge, 0:3 (65.) von Spiczak-Brzezinski, 0:4 (85.) Schulz.

Quelle: Aller-Zeitung Sportbuzzer

 


Bezirksliga Braunschweig 1: TSV Vordorf – SV GW Calberlah, 0:4 (0:2), Vordorf

Der SV GW Calberlah hat die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und dem TSV Vordorf das Fell über die Ohren gezogen: Am Ende hieß es 4:0 für den SV. Im Vorfeld war man sich einig, dass der nur SV Sieger GW Calberlah heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Joel Herzer trug sich in der elften Spielminute in die Torschützenliste ein. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Julian Plagge den Vorsprung des SV GW Calberlah. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass der Gast mit einer Führung in die Kabine ging. Die Elf von Trainer Stefan Timpe ruhte sich auch nach der Pause nicht auf der komfortablen Führung aus. So markierte Gian-Luca von Spiczak-Brzezinski in der Mitte der zweiten Hälfte den nächsten Treffer für den SV (65.). Philipp Schulz überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:0 für den SV GW Calberlah (85.). Ein starker Auftritt ermöglichte dem SV am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen den TSV Vordorf.

Durch diese Niederlage fiel der TSV Vordorf in der Tabelle auf Platz sieben zurück. Der Gastgeber baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des SV GW Calberlah ist die funktionierende Defensive, die erst vier Gegentreffer hinnehmen musste. Mit dem souveränen Sieg gegen den TSV Vordorf festigte der SV die zweite Tabellenposition. Der SV GW Calberlah bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat Calberlah vier Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto.

Während der TSV Vordorf am Sonntag, den 15.09.2019 (15:00 Uhr) beim FC Brome gastiert, steht für den SV GW Calberlah drei Tage später (19:15 Uhr) vor heimischer Kulisse ein Schlagabtausch mit dem SV Lauingen/Bornum auf der Agenda.

Quelle: Fussball.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.