Heimpleite gegen Tabellenführer

Noch kein Dreier für TSV! Der Wolfsburger Kreismeister SSV Vorsfelde II sorgt auch in der neuen Liga für Furore: Der Aufsteiger hat nach dem Auftaktsieg gegen Mörse (4:0) auch sein zweites Spiel in der Fußball-Bezirksliga mit 4:0 (1:0) gewonnen – dieses Mal beim TSV Vordorf. Die Torschützen: Louis Sielski und Abdelhakim Jedli, dem ein Hattrick gelang.

„Natürlich freuen wir uns, dass wir so gut reingekommen sind. Wir können mithalten“, so SSV-Coach Giuseppe Millemaci. Und wie seine Truppe mithalten kann: Bereits in der ersten Hälfte hatten Sielski und der überragende Jedli schon gute Gelegenheiten, aber auch die Vordorfer tauchten zwei Mal gefährlich vor dem Tor auf. Zunächst war es aber nur Sielski vergönnt, zu treffen. „Ansonsten war die erste Halbzeit über weite Strecken ausgeglichen. Aus der Kabine kamen wir besser, den nächsten Treffer erzielte aber Vorsfelde“, haderte TSV-Trainer Heinz-Günter Scheil. Nach dem Wechsel begann die große Jedli-Show, dem ein lupenreiner Hattrick gelang.

 

Millemaci lobte aber nicht nur seinen dreifachen Torschützen: „Die Mannschaft hat wieder sehr gut gearbeitet, sie zeigt Wille, pusht sich – das macht Spaß. Nichtsdestotrotz müssen wir demütig bleiben. Platz eins ist nur eine Momentaufnahme.“ Scheil wiederum haderte: Uns hat gerade in der Schlussphase noch Spritzigkeit gefehlt.“

 

TSV: Buchwald – Kruse (56. Brendel), Feldhaus, Elbe, Winterboer – Haufe, Scheil (72. Möhlen) – Albrecht, Möhlmann (61. Bendig), Reinecke – Heine.

SSV II: Martinetz – Höppe, Reimann, Schmidt, Pannier – Funk, Koschik, Klein (62. Heimlich), Jedli, Von der Ohe (83. Schaffner) – Sielski (75. Kollenbach).

Tore: 0:1 (35.) Sielski, 0:2 (58.) Jedli, 0:3 (70.) Jedli, 0:4 (78.) Jedli.

Quelle: Sportbuzzer – Aller-Zeitung © Sebastian Preuß

Kommentar verfassen