Punkteteilung in Mörse

TSG Mörse – TSV Vordorf 1:1 (0:0).

Mörse hatte mehr Spielanteile, Vordorf setzte über ein schnelles Umschaltspiel aber oft Nadelstiche. Das Problem der TSG: die Chancenverwertung. Dreimal traf das Team von Trainer Marco Ament nur das Aluminium. „Am Ende müssen wir mit einem Punkt zufrieden sein“, so Ament. Nach einem Freistoß, den Robin Lang über die Linie drückte, kam sein Team immerhin spät zum 1:1. TSV-Trainer Heinz-Günter Scheil meinte: „Mörse war optisch besser, aber wir hatten auch unsere Chancen Am Ende ist der späte Ausgleich aber verdient.“

TSG: Schmelk – Grohn, Michalski (69. Sprenger), Lang – Hampel, Hilsberg, Busboom, Bodmann (80. Zick) – N. Poguntke, Seeger – Pollak.
TSV: Morhardt – Wülpern, Scheil, Elbe – Haufe, Heine, Lüttich (72. Kruse), T. Albrecht – Köhler, Liebich, Reinecke (85. R. Möhlen)
Tore: 0:1 (76.) Heine, 1:1 (85.) Lang.

Quelle: Sportbuzzer.de

Torschütze:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.