Vordorf feiert gegen Calberlah ersten Sieg

Überraschungserfolg: Fußball-Bezirksligist TSV Vordorf feierte mit einem 2:1 gegen den SV Calberlah den ersten Dreier der Saison. Durch den eigenen Sieg und die gleichzeitige 0:2-Niederlage des FC Schunter im Parallelspiel bei Lupo/Martini Wolfsburg II verließ der TSV zudem den letzten Tabellenplatz. Neues Schlusslicht ist Schunter.

TSV Vordorf – SV Calberlah 2:1 (0:1). Nach einem kampfbetonten Spiel ging Vordorf als Sieger vom Platz. Dabei war der Gastgeber selbst nicht gut in die Partie gestartet und kassierte durch einen Kopfballtreffer von Jan-Christian Ahrens ein frühes Gegentor. „Das mussten wir erst mal verdauen“, so TSV-Trainer Heinz-Günter Scheil. Und weiter: „Wir haben dann aber gut reagiert und sind in der zweiten Halbzeit volles Risiko gegangen.“ Und das zahlte sich aus: Der eingewechselte Fabian Liebich stand erst nach einem Freistoß genau richtig und konnte anschließend einen Calberlaher Abwehrfehler eiskalt ausnutzen. SV-Trainer Marco Propfe haderte nach der Partie sowohl mit dem Schiedsrichtergespann, als auch mit der eigenen Mannschaft: „Uns wurde ein klares Tor aberkannt und die Rote Karte für unseren Auswechselspieler ist mir unerklärlich. Das ändert allerdings nichts an unseren schlechten Leistung von heute.“

TSV: Buchwald – Schulz, Haufe, Feldhaus, Albrecht (78. Möhlen) – Möhlmann, Scheil, Bendig, Reinecke – Heine, Winterboer (51. Liebich).

SV: Korsch – Linke, Hernier, Karwehl, Herzer – J. Ahrens, Wagenmann, von Spiczak-Brzezinski, Lohmann – Leja, N. Ahrens (70.Gretz).

Tore: 0:1 (9.) J. Ahrens, 1:1 (62.) Liebich, 2:1 (68.) Liebich.

Rot: Stolz (SVC/80.).

Quelle – Aller-Zeitung SPORTBUZZER © Cagla Canidar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.