Top Leistung bringt die Punkte!

Bezirksliga Braunschweig 1: TSV Vordorf – USI Wolfsburg II, 3:0 (2:0)

 

Der TSV Vordorf spuckte der Zweitvertretung von USI Wolfsburg in die Suppe und gewann deutlich mit 3:0. Gegen den TSV setzte es für USI Wolfsburg II eine ungeahnte Pleite.

Während beim TSV diesmal Albrecht und Morhardt für Scheil und Buchwald begannen, standen bei USI Wolfsburg II Mustafa, Renelli und Murad statt Rachidi, Oliverio und Albanese in der Startelf. Gleich zu Spielbeginn sorgte Dominik Reinecke mit seinem Treffer für eine frühe Führung des TSV Vordorf (6.). Dominik Scheil erhöhte vom Elfmeterpunkt für die Heimmannschaft auf 2:0 (31.). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Antonio Renelli, der noch im ersten Durchgang Vincenzo Albanese für Yusef Murad brachte (34.). In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für den TSV. Nach der Pause tat sich zunächst nicht viel. In der 77. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Gzim Mustafa spielte Fabio Albanese bei USI Wolfsburg II weiter. Reinecke stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:0 für den TSV Vordorf her (87.). Am Schluss schlug die Elf von Trainer Heinz-Günter Scheil USI Wolfsburg II vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Mit drei Punkten im Gepäck verlässt der TSV die Abstiegsplätze und belegt jetzt den zwölften Tabellenplatz.

Der Patzer von USI Wolfsburg II zieht im Klassement keine Folgen nach sich. Während der TSV Vordorf am kommenden Mittwoch den TuS Neudorf-Platendorf empfängt, bekommt es USI Wolfsburg II am selben Tag mit dem VfL Wahrenholz zu tun.

 


 

GELINGT TSV VORDORF DER COUP?

Bezirksliga Braunschweig 1: TSV Vordorf – USI Wolfsburg II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Dem TSV Vordorf steht gegen die Zweitvertretung von USI Wolfsburg eine schwere Aufgabe bevor. Am letzten Spieltag kassierte der TSV die vierte Saisonniederlage gegen den MTV Gamsen. USI Wolfsburg II dagegen siegte im letzten Spiel und hat nun 16 Punkte auf dem Konto.

In den letzten fünf Spielen schaffte der TSV Vordorf lediglich einen Sieg. Die Heimmannschaft befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Im Angriff des Teams von Trainer Heinz-Günter Scheil herrscht Flaute. Erst achtmal brachte Vordorf den Ball im gegnerischen Tor unter.

Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte USI Wolfsburg II. Fünf Siege, ein Remis und zwei Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto. Angesichts der schwächelnden Defensive des TSV und der ausgeprägten Offensivstärke von USI Wolfsburg II sind die Karten im Vorfeld klar verteilt. Der TSV Vordorf geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte der TSV nämlich insgesamt zehn Zähler weniger als USI Wolfsburg II.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.