Souveräne Alte Herren schießen sieben in Grussendorf

Mannschaftsfoto 2013/2014
Mannschaftsfoto 2013/2014

7-0 Sieg in Grussendorf

 

So. 05.10.2014 – SG Grussendorf / Bokendorf – TSV Vordorf

 

Was für ein Sonntag! Am 05.10.2014, trafen wir uns recht früh für die etwas längere Fahrt nach Grussendorf – eine Aufgabe die sich für einige als schwieriger als gedacht entpuppte J.

Der Gegner hat erst ein Punktspiel bis dahin gehabt (eine 1-3 Niederlage letzte Woche gegen Leiferde/Hilerse). Trotz starken Kaders, sind wir nicht ohne eigene Probleme ins Spiel gekommen, mit vielen Fehlpässen und ungewohnter Unruhe auf dem Platz. Klare Torchancen waren Fehlanzeige in der ersten Hälfe und das Spiel lief etwas verfahren. Wie in den Spielen zuvor, war es wieder eine Laufintensive Angelegenheit die lange aussah, als ob wir torlos in die Pause gehen müssten. Aber in der 32. Minute, Andi Petri sicherte den Ball in Mittelfeld und passte auf Uwe Kienert, der alleine auf‘s Torwart durchstartete und unaufgeregt einnetzte. Mit einer hart erarbeiteten, aber nicht unverdienten Führung sind wir in die Pause gegangen.

Die in der Halbzeit angesprochene Unruhe wurde nach Wiederanpfiff schnell eingestellt, spätestens als Uwe Kienert den gegnerischen Torwart in der 36. Minute überwindete um die Vordorfer Führung zu verdoppeln. Der erneute Rückschlag traf die Grussendorfer schwer, die ihrerseits von nun an Probleme hatten überhaupt aus ihre eigene Hälfte zu kommen. Hohes Pressing von TSV wurde belohnt, als Saschas Münch auf das 3-0 (45‘) erhöhte. Wenige Minuten später, Münch schüttelte wieder sein Gegenspieler ab und hammerte die Pille rein – 4-0 (56‘). Der Gastgeber war am Boden und hatte keine Antwort auf eine jetzt sehr eifrige Vordorfer Elf. In der 57. Minute, Frank Hein ersetzte Tommy Baake, und mit seinem zweiten Ballkontakt schoss ein fünftes Tor für den TSV. Die Möglichkeit ergab sich was sehr positives für unser Torverhältnis zu tun, und Andi Petri ließ sich seine Chancen nicht nehmen. Der Mittelfeld-Motor profitierte zweimal von Sascha Münchs guter Vorarbeit um unser sechstes und siebtes Tore zu schießen.

Trotz Anfangsschwierigkeiten, sind wir in der zweiten Halbzeit besonders stark aufgetreten und haben uns den Sieg – auch in der Höhe von 7-0 – absolut verdient. Nach zwei hart erarbeiteten Punkten in den ersten beiden Spielen haben wir jetzt unseren ersten Dreier erkämpft und sind damit endgültig angekommen im AH Oberhaus.

 

Die Aufstellung:

Heppner – Busch, Istok (Stebner), Ehrlich, Ungar, Petri – Lorek, Baake (Hein), Löhr (Holste) – Münch, Kienert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.