Sie haben es schon wieder getan!!!! Bezirksliga wir kommen!!!!!

14.05.2016

Was für ein Tag!!! Nach der Niederlage des VFR Wilsche unter der Woche hatte es die Scheil-Elf im letzten Heimspiel 16/17 in der Hand, die ganz große Geschichte für den TSV Vordorf zu schreiben. Bei einem Sieg ist die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga gesichert. „BEZIRKSLIGA“!!!!! Sascha Trute und Björn Fedtke schafften wieder einmal mit überdimensionalen TSV-Bannern eine tolle Choreo zu zaubern. Vielen Dank dafür Jungs!!! Zu Gast war der VFL Wittingen, gegen den es im Hinspiel eine 0:2 Niederlage setzte. Also… mit Sicherheit kein Selbstläufer. Kapitän Jan Haufe rückte wieder zurück ins Team.

Auf geht’s!!!!

Die Scheil-Elf zeigte sofort nach Anpfiff an, dass sie ihre Chance nutzen will und drängte den Gast weit zurück. Die Wittinger warfen kämpferisch alles in die Waagschale und wussten sich trotzdem oftmals nur durch kleinere Fouls zu helfen.

Es wird uns nichts geschenkt!

Folgerichtig fiel dann in der 33. Minute das hochverdiente 1:0 durch Dominik Reinecke.

Dominik Reinecke zum…
1:0!!!

 

Im Anschluss hatte der VFL seine stärkste Phase und drängte auf den Ausgleich. Allerdings war die Abwehr um die starken Innenverteidiger André Heine und Arne Wülpern auf der Hut und konnten Großchancen verhindern. Umso erlösender fiel dann der umjubelte Treffer zum 2:0 (41.) durch Dominik Scheil nach einem blitzsauberen Spielzug.

Dominik Scheil erhöht auf 2:0!!!

Halbzeit!!! Staffelleiter Timo Teichert war auf alles vorbereitet. Wiederanpfiff!!! Wittingen gab in kämpferischer Hinsicht alles und verlangte unseren Jungs die volle Aufmerksamkeit ab. Beeindruckend nervenstark zeigte sich die Scheil-Elf auch in Durchgang zwei und hielt die starken Gäste gut in Schach.

Wittingen warf alles rein!

In der 54. Minute dann der Riesenjubel!!! Fabian Liebich bat Wittingens Abwehr zum Tanz. Dreimal gelang es der Gästeabwehr ihm in die Schußbahn zu grätschen. Fabi behielt die Ruhe, trat jeweils drauf und verlud den Gegner um dann scharf und flach vom 16er zu verwandeln!!! Grenzenloser Jubel und ein Blau-Weißer Spielerpulk schien Fabi zu erdrücken.

Wenn es einer verdient hat…

Das muss es doch sein!!! Die Scheil-Elf bestimmte weiter das Geschehen und schonte den Puls der mitfiebernden Zuschauer. Der VFL bäumte sich noch einmal auf und kam zum 3:1 durch ihren Goalgetter Sven Arndt (78.). Und dann kam er, der große Auftritt von Michael Brendel. Nach kurzer Verschnaufpause setzte er zum Solo an. Die Wittinger bemühten sich alle Passwege zuzustellen. Schlitzohr Micha nutzte dies und netzte nach herrlichem Solo zum umjubelten 4:1 Endstand ein.

Robben lässt grüßen!!!

Was für ein schöner Abschluss eines historischen Spiels. Als der starke Schiri Mathis Hekkel die Partie abpfiff, kannte der Jubel keine Grenzen. Sofort waren sämtliche Ersatzspieler und die zum Kader gehörenden Jungs bei dem Team. Der Förderkreis brachte überdimensional große, mit kühlem Wolters gefüllte Gläser zu den jubelnden Jungs. Die vorbereiteten Aufstiegsshirts wurden übergezogen und erste Sektduschen trafen Trainer und Spieler. „SIE HABEN ES SCHON WIEDER GETAN“!!!!!!!!!! BEZIRKSLIGA!!!!!!

Abpfiff!!!!!!

Es ist angerichtet!!!

Was für eine Erfolgsstory, die diese Mannschaft schreibt! Noch nie, in der 97jährigen Geschichte des TSV Vordorf stand der Fußball erfolgreicher dar. Danke an die Jungs, Coach, Betreuer, Sponsoren und allen, die an dieser sagenhaften Geschichte Anteil haben. Staffelleiter Timo Teichert waltete seines Amtes und kürte den TSV Vordorf zum Kreismeister 2016/17 und überreichte Kapitän Jan Haufe den Teller des Kreismeisters Gifhorn. Was für ein toller Erfolg!!!

Spielausschußvorsitzender Timo Teichert…
überreicht Jan Haufe den Teller des…
KREISMEISTERS 2017!!!!!!
Hier grüßt ein Bezirksligist!!!
Die besseren Hälften!!!!

Nun zog es das Team zur Open-End Party mit den Vordorfer Anhängern unter der Überdachung des Vordorfer Sportheims. Unzählige Bierduschen ließen nach den Freudentränen auch die Textilien feucht werden. Die Gäste aus Wittingen, die unseren Jungs einen tollen Fight boten, zeigten sich als gute und faire Verlierer und gratulierten der Scheil-Elf. Respekt dafür!!!! Bis in die Nacht hinein glühte der Zapfhahn und die große Vorfreude auf den Bezirk!!!

Es gilt hier nicht mehr, weitere Superlativen zu formulieren, sondern nur simpel aber ergriffen zu sagen:

 

DANKE JUNGS!!!!!!!!

Ja Mann!!!!!!!!!!

 

Aufstellung: Olbrich – Schulz, Heine, Wülpern, Einecke – Haufe, Scheil, Brendel (66. Kruse), Reinecke (71. Horneburg), Möhlmann (55. Voltmer) – Liebich

Bank: Winterboer, Albrecht, M. Grobe

Tore: 1:0 Reinecke (33.), 2:0 Scheil(41.), 3:0 Liebich (54.), 3:1 Arndt (78.), 4:1 Brendel (87.)

 

Kommentar verfassen