NFV – Ergebnis der Telefonkonferenz, Fr. 17.04.2020

Am heutigen Freitag (17.04.2020) fand eine Telefonschaltkonferenz (TSK) aller Kreisvorsitzenden des Niedersächsischen Fußballverbandes e. V. zur Thematik „Fortsetzung des Spielbetriebs“ statt.

Im Ergebnis wurde ein Vorschlag für das weitere Vorgehen erarbeitet. In diesem Vorschlag geht es im Wesentlichen darum, dass die aktuell laufende Saison -vorbehaltlich nicht anders lautender politischer Entscheidungen- ab dem 01. September 2020 wieder aufgenommen bzw. fortgeführt werden soll. Der Präsident, Günter Distelraht, berichtete dem Onlinegremium u.a. auch von einem Gespräch mit unserem Innenminister Boris Pistorius, in dem der MI ihm nur wenig Hoffnung machte, dass Sportstätten für Mannschaftssportarten vor dem 31.08. öffnen werden. Das bedeutet, dass der Ball bis dahin geschlechterübergreifend in jeder Alters- und Spielklasse mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ruhen wird. Deshalb auch der 01.09. als mögliches Fortsetzungsdatum…

Mitte nächster Woche soll die finale Entscheidung getroffen werden, welche alle Mannschaften von der Oberliga abwärts in allen Männer-, Frauen- und Jugendligen gleichermaßen treffen wird.

Um die Vereine des NFV Kreis Braunschweig zu diesem Vorschlag anzuhören, die Hintergründe zu erläutern und die notwendige Zustimmung für das oben beschriebene Vorgehen einzuholen, werde ich vorbehaltlich der notwendigen technischen Vorbereitung (alle Kreise werden bis nächsten Mittwoch die Vereine in dieser Form befragen) am kommenden Dienstag, 21.04.2020. um 19:30 Uhr, mit Vereinsvertretern unserer Mitgliedsvereine sprechen und für diesen Vorschlag werben. Die Teilnahme daran ist für mindestens einen Vertreter jedes Vereins verpflichtend.

Weitere Informationen zu Durchführung werde ich den Mitgliedsvereinen der Stadt Braunschweig im Laufe der nächsten Zeit über das NFV-e-Postfach zustellen. Behalten Sie das Postfach im Auge!

Noch am Mittwoch werde ich das Ergebnis unser TSK an den Niedersächsischen Fußballverband weitertragen. Da es ein verbandseinheitliches Vorgehen geben soll und auch geben wird, werden alle NFV-Kreise ihre angehörigen Vereine befragen. Wir haben zZt knapp 2700 Vereine.

… eine zweite TSK wird es nicht geben. Bleiben Sie gesund!

Thomas Klöppelt
Kreisvorsitzender
NFV-Kreis Braunschweig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.