Freiteitgruppe zum Weihnachtsmarkt – Die Erste

Das Ergebnis vorneweg – warum die Erste – weil es Spaß gemacht hat und so manche sich schon auf nächste Jahr freuen. Der Reihe nach.
Abfahrt von Vordorf in einem Überlandbus nach Goslar. Überlandbus ? – der hat kein Clo. Einer sagte … Macht gar…nichts.
Die Fahrt war durch viele Gespräche, Gelächter, das Ploppgeräusch von Bierflaschen und Sektflaschen durchtrennt. Angekommen, ging es in Kleingruppen auf den Weihnachtsmarkt. Mancher fand gleich die Fussballkneipe, andere verloren ihre Frauen und noch andere freuten sich über die hohe Anzahl von Vordorfern im prall gefüllten Gedränge.

Den Bus zum Essen auf der Steinbergalm fanden alle und pünktlich.
Der Parkplatz im schwarzdunklen Harz, knapp 1000 m gefühlt unterhalb der Alm, lies Widerstand aufkeimen. Rufe nach Taxi, Kutsche oder Fahrstuhl verhalten nur langsam. Smartphones wurden scharenweise zur Aufklärung der Sachlage und des Standortes gezückt und sodann zum flutlichtartigen Ausleuchten des Weges genutzt.
Nachdem Bären- oder Wolfgefahren sicher dem Hunger wichen, bewegte sich die Prozession zum Aufstieg. Dafür hat es sich dann auch gelohnt. Essen gut, alles gut. Der Rückweg, jetzt satt, erfolgte ohne Beschwerden und bergab. Auf der Rückfahrt dann nach 20Minuten doch, der Pullerstopp. Gesehen wurden nur Männer. In Vordorf angekommen wurden bereits Pläne für nächstes Jahr geschmiedet. Eine gelungene Weihnachtsfeier. Dank an die bekannten Organisatoren. Frohes Fest, guten Rutsch und bleibt gesund. Andreas J.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.