Dreifach Gold für die Vordorfer Turnmädels

TSV Shop

 

Dieses Jahr fanden am Wochenende des 28./29. September die alljährlichen Kreismannschaftsmeisterschaften statt, die zum ersten Mal in Kreisklasse und Kreisliga getrennt wurden. Da die Vordorfer Turnerinnen dieses Jahr auf Bezirksebene gestartet sind, mussten sie in der Kreisliga antreten, in der nur die besten Turnerinnen des Kreises Gifhorn an den Start gingen. Der TSV Vordorf meldete 3 Mannschaften in der Kreisliga und erreichte mit allen dreien einen deutlichen Sieg.

 

In der P5 starteten als Nachwuchsturnerinnen des TSV Vordorf Kim Weißmann, Lina Bindseil, Kayah Voss, Tamina und Marlia Lärz. Auf Bezirksebene noch hinter Gifhorn und Meine präsentierten sich die Mädchen in der Kreisliga nervenstark und konnten durch sauber geturnte Übungen und gutem Ausdruck die Kampfrichter von sich überzeugen. Dies verdanken sie nicht zuletzt der guten Vorbereitung durch ihre Trainerinnen Michaela Hendel und Philine Wendt.

Am Ende siegten sie mit 2 Punkten Vorsprung und standen verdient auf dem obersten Podest. Den Gesamtsieg aller Mädchen in dieser Klasse konnte Lina Bindseil für sich entscheiden. Kim Weißmann wurde insgesamt Dritte.

 

In der LK 3 gingen Jasmin Grimm, Jette Streppel, Maileen Bertram, Lynn Gibbons und Nele Schimpf gegen 7 andere Mannschaften an den Start. Im Kreis mussten sie sich gegen die Top-Mannschaft des TSV Meine Beweisen, die im Bezirk noch eine Stufe höher turnte. Davon abschrecken ließen sich die Mädchen jedoch nicht und zeigten eine fehlerfreie Übung nach der anderen. Nele Schimpf zeigte sogar erstmals einen Flick- Flack auf dem nur 10 cm schmalen Schwebebalken, den sie souverän in den Stand turnte.

Letztendlich freuten sie sich über den Sieg mit 5 Punkten Vorsprung, den sie sich mit viel Trainigsfleiß verdient haben. In der Einzelwertung gingen Platz 1 (Jasmin Grimm), Platz 2 (Maileen Bertram), und Platz 3 (Nele Schimpf) geschlossen an die Vordorferinnen. Für diese Mädchen geht ein tolles Wettkampfjahr zu Ende und die Vorbereitungen für nächstes Jahr sind in vollem Gange.

 

In der im Kreis höchst geturnten Stufe, der LK 2, starteten die Turnerinnen Iris Borowski, Marie Schimpf, Michelle Bertram, Janna Marie Wolf und Liv Andres. Für sie war der Kreisliga Wettkampf eher eine Art Vorbereitung für ihren noch folgenden Saisonabschluss. Vor knapp 2 Wochen konnten sie noch den 2. Platz und somit einen Aufstiegsplatz in der Landesliga 4 erreichen. Der Kreiswettkampf sollte als eine Art Probewettkampf genutzt werden, um neu gelernte Teile unter Wettkampfdruck auszuprobieren. Iris Borowski zeigte erstmals einen Flieger (Flugelement von der unteren zur oberen Stange) und eine Riesenfelge am Stufenbarren im Wettkampf, wodurch sie die Tageshöchstwertung an diesem Gerät erreichen konnte. Marie Schimpf zeigte ebenfalls den Flieger am Stufenbarren und das neu erlernte freie Rad auf dem Schwebebalken. Janna präsentierte Ihre Balkenkür abermals in Perfektion und erreichte die Tageshöchstwertung an diesem Gerät. Liv konnte erstmals einen neuen Sprung, sowie eine neu erarbeitete Bodenkür präsentieren. Michelle und Marie machten den Abschluss am Boden mit einem Strecksalto mit ganzer Schraube perfekt. Die Mädchen absolvierten ein „Feuerwerk der Turnkunst„, was die Zuschauer zum Staunen brachte und die Trainer sehr stolz machte.

Insgesamt siegten sie mit einem deutlichen Vorsprung vor den Gifhornern. Marie Schimpf erturnte sich den Gesamtsieg aller Turnerinnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.