1. Herren verliert mit 2:3 beim SV Gifhorn

17.09.2017

Die Hiobsbotschaften in Sachen Verletztenliste reißen nicht ab. Neben Arne Wülpern, Fabian Liebich und Daniel Kruse gesellte sich mit Benny Köhler nun der nächste dazu. Und trotzdem stellte Scheilo sein Team gut ein. Die ersten 15 Minuten gehörten der Scheil-Elf. Dominik Scheil verpasste nach 4 Minuten per Flachschuss die Führung und auch sein Freistoß streifte den Außenpfosten (10). Brian Horneburg verpasste eine Flanke nur haarscharf und im direkten Gegenzug schlug es mit dem ersten nennenswerten Angriff des SV bei uns ein (15.). Malte Leese traf per Flachschuss zur bis dahin etwas schmeichelhaften Führung der Gastgeber. Allerdings zeigten unsere Jungs eine gute Moral und schlugen postwendend zurück. Brian Horneburg erzielte den hochverdienten Ausgleich. Im Anschluss lief der SV wütend an und unsere Jungs konterten klug. In der 22. Minute erzielte Dominik Reinecke die verdiente 2:1 Führung. Danach wurde aber der SV stärker und drängte die Scheil-Elf hinten rein. Bis zur Pause konnten wir uns nicht mehr richtig aus dem Klammergriff lösen und Malte Leese traf nach 40 Minuten zum Ausgleich. Nach dem Wechsel hatte der SV etwas mehr vom Spiel und Torsten Olbrich musste im Vordorfer Tor oftmals sein ganzes Können aufbieten, um nicht in Rückstand zu geraten. In einem nie unfairen Spiel wurden die Zweikämpfe intensiv geführt und in der 55. Minute wurde es blutig. Der Gifhorner Konstantin Weisbek und Benedikt Möhlmann mussten nach einem Kopfballduell beide mit einer Platzwunde am Kopf vom Platz und ins Krankenhaus zum Nähen. In dieser hektischen Phase erzielte Jonas Garzke den Siegtreffer für den SV Gifhorn.

Aufstellung: Olbrich – Schulz, Einecke, Heine, Brendel – Haufe, Scheil, Möhlmann (55. Winterboer), Albrecht (65. Burkhardt), Reinecke – Horneburg

Bank: Morhardt, F. Möhlen, R. Möhlen

Kommentar verfassen