1. Herren unterliegt beim SV Triangel mit 0:1

20.03.2016

Auf einem schwer bespielbaren Platz erwischten die Gastgeber den besseren Start und waren sehr präsent in den Zweikämpfen. Damit erzwangen sie viele Abspielfehler in unserem Team und waren überlegen. Nach 15 Minuten aber war es die Scheil-Elf, die die erste gute Chance hatte. Ein langer Ball von Marvin Zurek verfehlte nur um Zentimeter das Tor. Fast im Gegenzug aber bekamen die Gastgeber einen Foulelfmeter zugesprochen. Dennis Buchwald ahnte aber die Ecke und hielt den scharf geschossenen Ball stark. Unsere Jungs machten sich durch viele Stock- und Abspielfehler das Leben aber selber schwer. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Triangel gewann mehr Zweikämpfe und erzielte in der 52. Minute per Kopf nach Freistoß durch Marcus Meinecke die verdiente Führung. Danach stellt Heinz-Günter Scheil um und brachte Benedikt Möhlmann in der Zentrale. Alles Anrennen half aber nichts. Die Gastgeber warfen sich in die Zweikämpfe und uns fehlte die Geduld und Präzision. Unterm Strich steht leider ein verdienter Sieg für den SV Triangel.

Aufstellung: D. Buchwald – Schulz, Scheil, Heine, Kruse – Köhler (67. M. Grobe), Reinecke (52. Möhlmann), Hahn, Zurek, Liebich – Voltmer

Bank: Olbrich (ET), F. Möhlen, R. Möhlen, Winterboer, Burkhardt,

Tor: 1:0 Meinecke (52.)

Ein Gedanke zu „1. Herren unterliegt beim SV Triangel mit 0:1“

  1. Heute (1.7.2016) im ICE 649 (von Braunschweig bis Berlin Spandau) „besiegten“ in Stimmungsmachen, Gesang und Biervertilgung die Herren vom TSV die mitanwesenden in der Unterzahl agierenden Triangel-Sporttrinker haushoch!
    Übrigens hatte ich bis dato noch nichts von diesen beiden Mannschaften gehört (normal als Ost-Brandenburg Bewohner) aber die Neugier war geweckt…
    Mein „kluges Eierfon“ schaffte es nach längerer Rödelei und Eierei (der ICE jagte von Loch zu Loch; ein Netz hat nun mal unendlich viele Löcher!) die nötigen Infos zu liefern.
    Respekt Jungs!

Kommentar verfassen