TSV schießt Landesligist aus dem Pokal

Daumen hoch für den TSV Vordorf! Der Bezirksliga-Aufsteiger gewinnt sein Erstrunden-Spiel gegen Landesligist TSV Hillerse mit 2:0. Dominik Reinecke (81.) und Oliver Burkhardt (90.) treffen für den Außenseiter. Da freut sich nicht nur Trainer Heinz-Günter Scheil. Video: Simeon Degenhardt

2:0! TSV Vordorf wirft TSV Hillerse aus dem Bezirkspokal

Überraschung in der ersten Runde des Bezirkspokals: Der TSV Hillerse war als Fußball-Landesligist ein heißer Anwärter auf den Cup-Sieg, wurde aber vom Bezirksliga-Aufsteiger TSV Vordorf gleich gestoppt. Dominik Reinecke und Oliver Burkhardt sorgten spät für den 2:0-(0:0)- Sieg der Gastgeber.

Hillerse macht aus der Überlegenheit nichts Zählbares

Dabei ging die Spielanalyse schnell von der Hand: Gut 80 Prozent Ballbesitz hatten die Gäste, Chancen en masse kamen hinzu. Das Problem lag aber darin, dass die Hillerser aus ihrer Überlegenheit nichts Zählbares machen konnten. „Wir wurden bitter für unsere Nachlässigkeit bestraft“, befand Willi Feer, der Coach des Landesligisten. „Wir hätten das Spiel schon in der ersten Hälfte entscheiden müssen.“

​Reinecke und Burkhardt sorgen für die Sensation

Das tat Hillerse aber nicht, und so blieb es lange Zeit eng. Über Konter kam Vordorf selbst zum Zuge, Reinecke und Burkhardt sorgten mit ihren späten Toren für die Sensation. „Die Mannschaft hat einen guten Charakter bewiesen und den Fight angenommen“, war Vordorfs Trainer Heinz-Günter Scheil hellauf begeistert.

Vordorf: Olbrich – Brendel, Heine, Wülpern, Schulz – Haufe, Scheil, Möhlmann, Köhler (83. Einecke) – Reinecke (80. Burkhardt), Liebich.

Kommentar verfassen