…gen Osten nur ein kurzes Stück….

Letztes Jahr hat sich die Damengymnastik Richtung Westen auf den Weg gemacht, dieses Jahr ging es am 18.07. früh morgens mit dem Zug Richtung Osten nach Magdeburg. Vor Ort angekommen und die Koffer abgestellt, begannen wir den Tag mit einer Domführung. Wir klebten Frau Stieler an den Lippen, die uns die Geschichte vom Dom mit viel Herzblut erzählte. Alle, die sich zutrauten, den Turm des Doms mit seinen 436 Stufen zu erklimmen, erfuhren bei der anschließenden Turmführung noch so manches Detail. Am Abend stand dann ein Besuch der „Pyro Games“ im Elbauenpark auf dem Programm. Das flotte Duo Motte (…schlimmer geht immer…) und Matze führte durch das Vorprogramm und die Band „Herren“ hat uns „musikalisch“ verdeutlicht, dass „selbst, wenn wir weglaufen, sie uns doch kriegen.“ Auf besonderen Wunsch einer einzelnen Dame (…wir wollen an dieser Stelle aus Datenschutzgründen jedoch keinen Namen nennen…), gab die Band sogar noch eine Zugabe. Um 22.00 Uhr war es dann endlich soweit, die Stimmen der Vorgruppen waren verstummt und wir konnten uns ganz auf das Feuerwerk am Himmel und auf der Erde konzentrieren. Trotz logistischer Schwierigkeiten erreichten wir schließlich nach Mitternacht die Jugendherberge. Das Wetter entwickelte sich nicht ganz so unheilvoll wie es angekündigt war, dennoch kamen am Sonntag die mitgebrachten Regencapes zum Einsatz. So schnell wie wir die Capes ausgepackt haben, so schnell waren sie auch wieder verstaut und wir konnten die Schifffahrt auf der Elbe bei Sonnenschein (…und Kräuterlikör..) genießen. Hervorragend gespeist haben wir im Restaurant „Petriförder“ und waren mit einem wohligen Gefühl im Bauch bestens auf die Führung durch die Grüne Zitadelle vorbereitet, bevor es dann per Zug wieder gen Heimat ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.