Antonio Fedelucci ist neuer Trainer für die Saison 2009/2010 beim TSV Vordorf.

Nach einigen internen Lösungen hat man sich beim TSV Vordorf für die neue Saison mit Antonio Fedelucci dieses mal für eine externe Lösung entschieden. Er wird das Amt von Thomas Baake zum 01.07.2009 übernehmen , der aus beruflichen Gründen das Traineramt nicht weiter bekleiden kann. Der Vorstand des TSV Vordorf freut sich auf eine gute Zusammenarbeit in der neuen Saison und bedank sich auch nochmal bei Thomas Baake für die gute Zusammenarbeit.

Damengymnastik: Ganz im Zeichen des Sports …

Obwohl der 14.03.2009 kein Mittwoch war, stand der Tag bei den Damen der Damengymnastik ganz im Zeichen des Sports. Eingeteilt in drei Gruppen begaben sich die Teilnehmerinnen in Vordorf, um Vordorf und um Vordorf herum auf Boßeltour. Bestes Wetter, gute Laune und nasse Gräben waren ständige Wegbegleiter. Allerdings konnten die nassen Gräben der guten Laune nichts anhaben, denn mit dem sagenhaften “Boßelkugelkescher“ war das Herausfischen der Kugeln aus den Gräben ein Kinderspiel. Auf halber Strecke wurde in der Waldhütte Eickhorst bei Kaffee und Kuchen Rast gemacht, bevor die Tour in die End­phase ging. Vielen Dank an dieser Stelle an Bärbel Olschewsky für die tolle Idee mit der Hütte! Schließlich und endlich hatten die “Blauen“ mit Siggi, Gaby, Bärbel, Sieglinde, Christel, Uschi und Silvana die Nase vorn. Von frischer Luft und sportlichem Einsatz hung­rig geworden, kehrten die Damen zum Abschluß im Sportheim Vordorf ein und ließen sich von Petra und Bernd Liebich sowie deren Crew mit köstlichen Leckerbissen verwöhnen.

Damengymnastik: Am Aschermittwoch ist noch gar nichts vorbei …

“Am Aschermittwoch ist alles vorbei“… aber bitteschön, doch nicht bei den Damen der Gymnastikgruppe des TSV Vordorf. Alle Karnevalistinnen erschienen wie verabredet in ihrem “schönsten“  Schlafdress in der Turnhalle. Gemäß dem Motto “erst die Arbeit und dann das Vergnügen“ wurde der Body trainiert, bevor man sich die mitgebrachten Leckereien bei einem Gläschen Sekt schmecken ließ. Kompliment an alle Damen, das Bufett war: “SPITZE!“ Es war ein rundum schö­ner Abend, an dem auch das Training der Lachmuskeln nicht zu kurz kam und sobald dachte trotz des müden Outfits noch keiner ans Schlafen …

Feuerwerk der Turnkunst 2009

Feuerwerk der Turnkunst Auftritt 2009
Feuerwerk der Turnkunst Auftritt 2009

Ein großer Erfolg war in diesem Jahr die Show „Feuerwerk der Turnkunst“ unter dem Motto „einzig-nicht-artig“ des Niedersächsischen Turnerbundes in der Volkswagenhalle in Braunschweig.

Zur Eröffnung der Veranstaltung am 10. Januar 2009  waren insgesamt 150 Aerobic-, Step-Aerobic- und Hip-Hop-Tänzer-/innen aus Braunschweig, Gifhorn, Salzgitter und Wolfsburg dabei – mit von der Partie die Step-Aerobic-Damen des TSV Vordorf.

Bei zwei ausverkauften Vorstellungen (rund 13.000 Zuschauer!) war das Lampenfieber dementsprechend. Als Bettler verkleidet (das Thema war Karneval in Venedig) konnten wir unsere vielen, vielen Probeabende unter Beweis stellen – es hat alles geklappt.

Es ist schon eine ganz besondere Atmosphäre, mit so viel verschiedenen Mitwirkenden zusammen auf einer „Bühne“ zu stehen. Schon die Generalprobe am Morgen in der VW-Halle war ein Erlebnis. Nach einem streng festgelegten Zeitplan (alle Artisten wollen ja mal), hat man nur ein einziges mal Zeit, die Choreographie in neuer Umgebung zu tanzen.

Die Step-Bretter müssen ausgerichtet stehen, das Licht und die Musik werden getestet – fertig. Dann muss zur Vorstellung alles klappen.

In der Umkleidekabine ging es hoch her. Vor allem, wenn man sich vorstellt, dass ca. 40 aufgeregte Frauen sich gleichzeitig schminken, frisieren und anziehen wollen.

Ein Highlight! Gott sei Dank hatten wir genug Zeit bis zur Vorstellung, und es ging alles zivilisiert ab.

Pünktlich zur ersten Vorstellung um 14.00 Uhr, als wir alle auf unseren Plätzen in der Halle waren und die Musik losging, war das Lampenfieber bei den meisten wie weggeblasen. Zur zweiten Vorstellung um 19.00 Uhr war man schon so weit Profi, dass man ganz locker sein Programm durchzog. Faszinierend !

Schlussendlich war es für alle Teilnehmer-/innen ein unvergessliches Erlebnis und wir werden unseren Enkelkindern wahrscheinlich noch davon berichten. Die Mühe der Vorbereitungen hat sich hundertprozentig gelohnt.

Auftrittsgruppe beim Feuerwerk der Turnkünste am 10.1.2009
Auftrittsgruppe beim Feuerwerk der Turnkünste am 10.1.2009

 

Fahrradtour Fußballendspiel

Am 29. Juni 2008 unternahm die Freizeitgruppe an einem Tag gleich mehrere und verschiedenen Aktivitäten. Zur Vorbereitung mit einem Frühstück, anschließend die erste Etappe der „Tour de Tankumsee“ mit dem Fahrrad und Boxenstop am Sportplatz in Gravenhorst. Nach technischer Überprüfung der Fahrräder und Lockerung der Muskulatur ging es in die zweite Etappe zum Tamkumsee. Dort angekommen bedurfte es der Belebung der Geister mit „durch klares Quellwasser und natürlichen Rohstoffen hergestellten Getränken“ und handfestem Grillgut. Die dritte Etappe folgte mit Pause in Gravenhorst und schließlich die vierte Etappe „ohne Zeitfahren“.

Um 18.00 Uhr am Sportheim angekommen fieberten schon alle dem Endspiel entgegen. Ein schöner Tag mit viel Bewegung und Abwechslung.

fzgr_tankumsee

Ausflug in die Autostadt Wolfsburg

Ein Ausflug ganz in die Nähe… Dieses Mal zog es die Damen der Gymnastiksparte nicht in die Ferne, ganz im Gegenteil. Das Ziel, die Autostadt Wolfsburg, lag vor der Haustür. Kaum aus den PKW vor Ort ausgestiegen, ging es auch schon für eine 1,5 stündige Mittellandkanalfahrt auf’s Schiff. Als wir wieder festen Boden unter den Füßen und leckeren Erdbeerkuchen im Bauch hatten, waren wir aufnahmebereit für die Informationen, die wir bei einer zweistündigen Führung erhielten. Wir erfuhren Wissenswertes über die Entwicklung des Automobils, über Biokraftstoff und besuchten ein Simulationskino. Letzeres besuchten allerdings nicht alle. Diejenigen, die dieses “Highlight“ ausließen, wußten schon warum. Andere waren begeistert und wieder andere waren nach dem Besuch um eine Erfahrung reicher…  Bei einer zünftigen Brotzeit im Vordorfer Schützenheim waren sich zum Schluß aber wieder alle einig, es war ein schöner Ausflug bei bestem Wetter.

autostadt2008