Glenn Köhler löst Antonio Fedelucci bis zum Saisonende ab

Zu Beginn des Februars einigten sich der TSV Vordorf und Antonio Fedelucci im beiderseitigem Einvernehmen den Kontrakt des Trainers aufzulösen. Spartenleiter Glenn Köhler übernimmt komissarisch das Amt bis zum Saisonende. Der TSV wünscht Toni für seine Zukunft alles Gute und bedankt sich auch auf diesem Wege für seine geleistete Arbeit.

Glenn Köhler, Angriff
Glenn Köhler, Angriff

Stepaerobic – zum fünften Mal beim Feuerwerk der Turnkunst dabei!

Feuerwerk Turnkunst 2010Am 10. Januar 2010 waren beim Feuerwerk der Turnkunst in der VW-Halle Braunschweig zahlreiche Akrobaten, Turner und Gymnasten zu bestaunen. Auch die Stepaerobic des TSV Vordorf war wieder mit von der Partie, als der Turnkreis Braunschweig dazu aufrief, aktiv an der erfolgreichsten Turnshow Europas teilzunehmen. Und nicht nur wir folgten dem Aufruf bei der diesjährigen Tournee, die unter dem Motto „Body Talk“ stand. Es waren sage und schreibe 120 Frauen aus elf Vereinen. In einer Choreografie aus Hip Hop und Show Aerobic nahmen wir das Publikum mit auf eine Reise und ließen den Traum von Hollywood lebendig werden.
Jeder fängt klein an, so auch wir. Als Putzfrauen verkleidet fielen wir in den Traum vom Sternchen am Himmel Hollywoods. Gemäß dem Motto „Das bißchen Haushalt“ schwangen wir den Besen, bevor wir uns nach der heissen Musik von Joe Cocker unserer Putzkittel entledigten und uns in gut aussehende Models verwandelten. Bevor schließlich der Traum von Hollywood zerplatzte, tanzten wir uns noch in die abenteuerlustige aufregende Welt der Piraten. Der tosende Applaus während und nach unserer Aufführung entschädigte uns für die zahlreich absolvierten Übungseinheiten. Wir waren uns einig, der Aufwand hat sich gelohnt. Nächstes Jahr sind wir sicher wieder dabei, wenn das Feuerwerk der Turnkunst in Braunschweig gastiert.

Skat- und Knobelturnier

Traditionell fand am 9. Januar 2010 das Skat- und Knobelturnier statt. Im Eingangsbereich waren zur Hebung der Motivation vielfältige Sachpreise und mehrpfundige Schinken aufgereiht. In Vierer- bzw. Fünfergruppen wurde die Merkfähigkeit für Spielkarten trainiert, bei Nachbarn gespickt, wie der 2 Signa gewertet wird und so manches Bier getrunken. Bei guter Bewirtung und stärkenden Bratkartoffeln mit hausgemachtem Sauerfleisch war die Grundlage für den spielerischen Endspurt gelegt. Dank der guten Organisation wieder für alle ein Gewinn.

frzg_skat frzg_knobel

2009

ffk_2009_spw
Angela Wiele-Schulze und Dirk Doberstein in Aktion für eine gute Sache!

Beschaffung zweier Kabinenausstattungen (Umkleideräume) für das Sportheim von Sportgerätehersteller Torsten Kiene.

Mit einem Infostand am Platz vertreten war der Vordorfer Fußballförderkreis während der Sportwoche 2009.
Die Aktivitäten zur Unterstützung der Fußballmannschaften wurden erläutert und es bestand die Möglichkeit, sich dort als Mitglied einzutragen und an einer Tombola teilzunehmen.

Weihnachtsfeier

Am 12. Dezember 2009 fand die Weihnachtsfeier der Vordorfer Freizeitgruppe im Sportheim statt. Über 50 Teilnehmer der Freizeitgruppe mit Frauen stimmten sich bei besinnlicher Weihnachtsmusik und traditioneller Lesung einer Weihnachtsgeschichte auf Weihnachten ein.
Die vorbereite Fotoshow von Eindrücken der Veranstaltungen des letzten Jahres und nach einstimmiger Forderung auch der davor liegenden, rief schöne Erinnerungen und verschiedene Kommentierungen hervor. Mal wieder ein schöner Abend.

 

frzg_weihnacht09_2Axel Loch lobte die Teilnahmehäufigkeit emsiger Freizeitgruppenmitglieder mit Preisen.

Spartenturnier 2009

Das Spartenturnier 2009 brachte spannende Fights, Konditionsgrenzen und Ehrgeiz bis zum letzten Satz. “Für eine Hobby-Sparte auf hohem Niveau”, so die Einschätzung von Vereins-Chef Ingo Schulze, der den Teilnehmern und Übungsleitern für ihre geleistete Trainingsarbeit Lob zollte. Immerhin die Hälfte des Teilnehmerfeldes wurde vom Nachwuchs aus den eigenen Schülergruppen bzw. Neuzugängen gestellt – ein Kriterium für die kontinuierliche Attraktivität der Vordorfer Badmintonsparte.

Spartenturnier2009-2

In bewährter Übung wurden die Vorrundenränge nach Damen und Herren getrennt in gelosten Doppelpartien ausgespielt. Die jeweils besten vier spielten im Halbfinale als Gemischtdoppel weiter. Minimale Punktdifferenzen sorgten für nervenzehrende Finalsätze mit Angela Schulze/Ingo Bergemann als Siegerpaar und Kim Werner/Christoph Küppner auf dem zweiten Platz.
Gar nichts gönnte man sich im Spiel um den dritten Platz, den Lisa Schulze/Eckhard Schwarz ihren Kontrahenten Damaris Huismann/Dirk Spangenberg in zähen drei Sätzen abringen konnten.

Aufgefallen ist ein deutlich erhöhter Anteil Kräfte zehrender längerer Ballwechsel und – “nicht immer, aber immer öfter” – Rückhandclear über die Feldlänge – wir kommen irgendwann ganz groß raus !

Die Sch…-Schnörkelvase (das ist so zu sagen unser “Pumpenkönig”) befindet sich nach leichtem Keramikschaden in fachmännisch restauriertem Zustand (unglaublich, von Herrn Sp. mit Karosseriespachtel repariertes Rokoko) für ein Jahr in der väterlichen Obhut von Manuel Miska – cu in 2010.

SchnoerkelvaseDie Bereitstellung kulinarischer Kleinigkeiten und Getränke durch die Teilnehmer selbst, so wie von den Organisatoren Ina Fiene und Oliver Graf angekurbelt, lief planmässig und liess keine Wünsche offen. Dank geht an das mit Rechner und Drucker gerüstete Turnierbüro, kompetent besetzt mit Manuel Miska und Frank Schulze, an unseren Nachwuchs, der auf eigens dafür hergerichtetem dritten Spielfeld lautstark für Atmosphäre sorgte und unsere Gäste, die das Spielgeschehen mit reichlichem Beifall unterstützen.

Die Badmintonsparte des TSV Vordorf bedankt sich für das Sponsoring der Sachpreise ganz herzlich bei
Horst-Dieter Heinemann – OVB Vermögensberatung AG !

 

Boßeln

Neben den sportliche Angeboten der verschiedenen Sparten, werden auch landsmannschaftliche Sportaktivitäten in das Programm der Freizeitgruppe aufgenommen. Wie mittlerweile gewohnt, trat zeitgerecht wie bestellt, geeignetes Wetter ein.

Die fortlaufende Auswertung und Optimierung verschiedenster Boßel-Techniken, hat auch dieses Jahr wieder zu einer messbaren Leistungssteigerung geführt. Landsmannschaftlich orientiert ging es auch bei Essen zu. Gutes niedersächsisches Bier (Hofbräuhaus aus Braunschweig) und gegrillte Haxe.

fzgr_bos09_coll

Schiessen 2009

Am 22. Oktober 2009 besuchten die Step-Aerobic Frauen den ortsansässigen Schützenverein. Wie schon in den Jahren zuvor wurde mit dem Luftgewehr sowie dem KK-Gewehr geschossen. Dieses Jahr konnte der „Wanderpokal“ bei der Vorjahressiegerin bleiben. Gaby Gückel belegte wieder den ersten Platz, dicht gefolgt von Angela Wiele-Schulze und Tanja Wilmer. Wie es sich gebührt, wurde hinterher natürlich noch ordentlich gefeiert.