Sportwoche 2012

Am 9. Juni 2012 öffnete die Sportwoche im TSV-Vordorf im wahrsten Sinne des Wortes ihre Türen. Gleich am ersten Samstag fand in der Sporthalle ein „Tag der offenen Tür“ statt. Verschiedene Sparten boten Interessierten an – darunter auch die Step-Aerobic – bei einer Schnupperstunde mitzumachen. Am Sonntag war dann der „große öffentliche Auftritt“. Die unten abgebildeten Sportlerinnen zeigten nach langen, schweißtreibenden aber lustigen Übungsabenden eine peppige und ausgelassene Step-Choreographie. Nach dem Song „Welcome to St. Tropez” von DJ Antoine schwebten die Mädels in sommerlichen Outfits nur so über die Bretter und brachten die perfekte Urlaubsstimmung auf den Sportplatz.

St. Tropez Girls Sportwoche 2012, Vordorf
St. Tropez Girls Sportwoche 2012, Vordorf

Lina Klingenberg und Nele Berger auf Platz 3 und 4 beim Deutschland-Cup – TSV Vordorf hält mit der Turn-Elite Deutschlands in der KM 2 mit!

Die weibliche Turn-Elite aus Deutschland war am 2. Juni 2012 zu Gast im Hösbacher Kultur- und Sportpark in Bayern zum Deutschland-Cup 2012 im Gerätturnen. Im Vierkampf aus Bodenturnen, Schwebebalken, Sprung und Stufenbarren zeigten die Mädchen und Frauen in vier verschiedenen Altersklassen vor rund 250 Zuschauern ihr Können.

Der TSV Vordorf konnte als einziger Verein Niedersachsens mit zwei Turnerinnen starten. Lina Klingenberg und Nele Berger gingen als Landesmeisterin und Vize-Landesmeisterin an den Start. „Dabei sein ist alles“ war das Motto des Tages und so gingen alle etwas entspannter an den Wettkampf. Im Gegensatz zu den TrainerInnen nahmen sich die beiden 13 und 14jährigen Turnerinnen das Ziel vor, unter die Top 15 aus Deutschland zu kommen.

02062012LT

Nele Berger, die erstmals überhaupt in diesem Jahr die schwierige KM 2 turnte und sich gleich zum Deutschland-Cup qualifizierte, startete am Schwebebalken, „dem Zittergerät“, ihren Wettkampf. Hier turnte sie eine fehlerfreie Übung gespickt mit Höchstschwierigkeiten wie Salto rückwärts und Flik Flak. Am Sprung zeigte sie erstmals bei beiden Versuchen einen Tsukahara (Radwende-Salto rückwärts gehockt) und konnte hier mit der Höchstwertung des Tages und damit als beste Turnerin Deutschlands überzeugen. Am Boden sowie am Stufenbarren turnte sie gute Übungen ebenfalls mit Saltos, Schrauben und Riesenfelge. Am Ende stand sie verdient mit einer beachtlichen Gesamtpunktzahl von 45,500 Punkten auf dem vierten Platz, mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf das Treppchen. Nele ist somit viertbeste Turnerin Deutschlands im Jahrgang 1999/2000.

Lina Klingenberg, die nun im dritten Jahr die KM 2 turnt und sich das zweite Mal nach 2010 für den Deutschland-Cup qualifizierte, konnte an ihrem Paradegerät, dem Sprung, in den Wettkampf starten. Sie zeigte zwei Tsukahara gebückt und erhielt dafür stolze 13,25 Punkte. Am Stufenbarren, dem schwierigsten Gerät für die Turnerinnen, klappte beim Einturnen leider nicht alles. So ging Lina an das Gerät, ohne im Vorfeld einmal die Riesenfelge geschafft zu haben. Doch im Wettkampf gelang Lina dieses schwierige Element mit viel Unterstützung und Zurufen aus dem Publikum und von den Trainern. Am Schwebebalken und Boden konnte Lina Höchstschwierigkeiten zeigen. Flik Flak und Strecksalto vorwärts Abgang am Balken, Schrauben und Saltoverbindungen am Boden überzeugten die Kampfrichter. Am Ende schaffte es Lina mit der stolzen Punktzahl von 45,300 Punkten auf das Treppchen und wurde drittbeste Turnerin Deutschlands!

Das ist ein Wahnsinns-Erfolg für die Leistungsturnsparte, den TSV Vordorf und den Kreis Gifhorn. Um weiterhin auf so hohem Niveau turnen zu können, sind wir dringend auf der Suche nach Sponsoren, die unseren Förderverein unterstützen und damit den Mädchen ein besseres und intensiveres Training ermöglichen!

“Dabei sein ist alles” war früher: Jetzt schon zwei „Top-15-Platzierungen“ bei den Landesmeisterschaften!

Mit drei Turnerinnen startete der TSV Vordorf am 28. April 2012 als einziger Verein des Turnkreises Gifhorn bei den Landesmeisterschaften Teil I in Buchholz bei Hamburg.

Philine Wendt, die bereits im vergangenen Jahr mit dem 21. Platz Erfahrungen auf Landesebene gesammelt hat, ging im Niedersachsen-CUP KM III (Jahrgang 1999/2000) an den Start. Sie turnte einen fehlerfreien Wettkampf und wurde am Schwebebalken mit der zweitbesten Balkenwertung von allen Turnerinnen des Landes Niedersachsen belohnt. Insgesamt kam Philine auf einen super fünften Platz und wurde damit beste Turnerin des Turnbezirks Braunschweig!

Ebenfalls in diesem Wettkampf turnte Lea Nußbeutel, die ihren ersten Landeswettkampf bestritt und somit erste Erfahrungen sammelte. Lea zeigte einen schönen Wettkampf, musste jedoch leider einen Sturz beim Aufgang auf den Balken hinnehmen und erreichte am Ende noch einen guten 22. Platz von insgesamt 32 Teilnehmerinnen.

Lea Nußbeutel und Philine Wendt
Lea Nußbeutel und Philine Wendt

Luise Schilde turnte in der KM3 der Jahrgänge 1997/1998. Auch für sie war dies der erste Wettkampf auf Landesebene, für den sie sich zuvor mit Platz fünf im Bezirk qualifiziert hatte. Luise zeigte eine traumhafte Bodenübung und erzielte mit 13,0 Punkten ihr bisher bestes Ergebnis an diesem Gerät. Auch am Sprung und Barren erhielt sie gute Wertungen. Am Balken musste auch Luise leider einen Abgang beim Aufgang hinnehmen. In der Gesamtwertung kam sie auf Platz 15 von 30 Teilnehmerinnen – eine hervorragende Leistung!

28042012-LT2Kim Krull und das Trainerteam lobten das sehr gute Abschneiden der Mädels. Gespannt sehen alle dem zweiten Teil der Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende entgegen. Hier werden vier Turnerinnen des TSV vertreten sein.

 

Leistungsturnerinnen des TSV holen Landes- und Vizelandesmeistertitel!

Am 5. und 6. Mai 2012 fand die zweite Runde der Landesmeisterschaften in Buchholz statt. Vordorf wurde von vier Turnerinnen vertreten. Zwei von ihnen qualifizierten sich infolge ihrer hervorragenden Leistungen zum Deutschland-Cup!

Im Einzelnen: Sharka Maiwald ging zum ersten Mal bei einem Wettkampf auf Landesebene an den Start. Der Niedersachsen-Cup, Pflichtprogramm der Jahrgänge 2000/2001, war hauptsächlich mit ehemaligen Kaderturnerinnen stark besetzt. Sharka konnte sich hier sehr gut behaupten und erreichte nach einem schönen Wettkampf den 14. Platz von 18 Teilnehmerinnen.

Lina Klingenberg, die sich bereits im vergangenen Jahr für das Finale im Deutschland-Cup qualifiziert hatte, holte sich diesmal den Landesmeistertitel (KM 2, Jhrg. 1997/1998). Sie überzeugte die Wertungsrichter insbesondere am Boden und am Sprung. Mit 13,25 Punkten erhielt sie hier die höchste Wertung von allen Teilnehmerinnen. Am Stufenbarren zeigte Lina erstmals eine Riesenfelge im Wettkampf. Verdient fährt Lina am 2. Juni 2012 nach Aschaffenburg zum Finale des Deutschland-Cup.

Ebenfalls nach Aschaffenburg reist Nele Berger, die in der KM 2, Jhrg. 1999/2000, den Vizemeistertitel holte. Nele dominierte am Boden und am Sprung, wo sie erstmals wieder einen Tsukahara (Radwende mit anschließendem Salto rückwärts) zeigte. Dafür bekam sie mit 12,80 Punkten die höchste Sprungwertung im gesamten Wettkampf.

Die erst sechsjährige Anielle Krug hatte sich vor zwei Wochen als Zweite aus dem Bezirk für die Landesmeisterschaften in der Altersklasse AK 7, Jhrg. 2005 platziert. Sie nahm an einem Wettkampf teil, bei dem die Teilnehmerinnen entsprechend ihrer vorherigen Qualifikation zu Mannschaften mit je drei Turnerinnen zusammengefasst werden. Anielle zeigte fehlerfreie Übungen und erhielt am Boden die Höchstwertung aus dem gesamten Wettkampf mit 13,75 Punkten. Am Schwebebalken wurde sie mit 13,55 Punkten die Zweitbeste an diesem Gerät. In der Einzelwertung errang Anielle einen super sechsten Platz von 25 Turnerinnen. In der Mannschaftswertung wurde sie gemeinsam mit ihrem Team aus verschiedenen Vereinen Vizemeister.

06052012LT-2 06052012LT-1Zusammenfassend waren die Landesmeisterschaften (Teil I und II) ein voller Erfolg, denn insgesamt sechs von sieben Turnerinnen kamen unter die ersten Fünfzehn! Alle, insbesondere die Trainer, sind wahnsinnig stolz auf die Mädchen, freuen sich über die tollen Ergebnisse und die weitere Arbeit mit den motivierten Leistungsträgerinnen des Vereins!

TSV Vordorf räumt weiter ab – zweite Runde Kreismeisterschaften 2012 in Isenbüttel und Calberlah

Am 17. und 18. März fand die zweite Runde der Kreis-Einzel-Meisterschaften des Turnkreises Gifhorn im Gerätturnen statt. Neun Vereine sind aus dem Turnkreis angetreten. Samstag wurde in Isenbüttel und Sonntag in Calberlah geturnt. Insgesamt gingen sechs von neun möglichen Kreismeistertiteln an unsere Mädchen, zweimal erreichten wir den zweiten Platz und einmal den Dritten.

Samstag starteten Lea Engeler und Caroline Porada im Wettkampf WK 5, Jg. 2001 P3-P6. Lea holte mit zwei Punkten Vorsprung den Titel mit insgesamt 61,95 Punkten. Caroline erreichte einen super sechsten Platz mit 56,60 Punkten. Im Wettkampf WK 7 des Jahrgangs 1999 (P3-P7) errang Romy Lorek mit 60,50 Punkten den ersten Platz von 18 Teilnehmerinnen. Emma Klingenberg kam im Wettkampf acht der Jahrgänge 1998 und älter auf einen klasse sechsten Platz mit 54,40 Punkten von 11 Teilnehmerinnen.

Sonntag räumten beim ersten Durchgang unsere „Kleinsten“ ab. Im ersten Wettkampf der Jahrgänge 2005 und jünger gingen alle Treppchenplätze an Vordorf: Janna Marie Wolf wurde Kreismeisterin mit 52,60 Punkten; auf Rang zwei kam Lillian Krug mit 51,30 Punkten gefolgt von Maileen Bertram auf Platz drei mit 50,10 Punkten. Paula Bielert ereichte mit 47,65 Punkten einen schönen neunten Platz von insgesamt 22 Teilnehmerinnen. Im zweiten Wettkampf kam Alicia Kurkowski mit 56,65 Punkten ganz oben auf’s Treppchen und erhielt den begehrten Wanderpokal. Anielle Krug turnte als Einzige AK und wurde Kreismeisterin mit 54,65 Punkten.

Im zweiten Durchgang holte Kira Ackerknecht im WK 3, Jg. 2003 (P3 bis P5) den Vizetitel mit 55,10 Punkten von 33 Turnerinnen in diesem Wettkampf. Im WK 4, Jg. 2002, P3-P6 errang Carla Erck die Gesamtpunktzahl von 60,15 und wurde mit mehr als zwei Punkten Vorsprung verdient Kreismeisterin in ihrem Jahrgang. Celine Emcke kam mit 54,15 Punkten auf einen prima 11. Platz von 31 Teilnehmerinnen.

18032012LTKim Krull und ihr Trainerteam freuten sich über die tollen Leistungen und super Ergebnisse ihrer Schützlinge.

Leistungsturnerinnen gewannen Übungsschwebebalken

Bei der Aktion „Wünsch dir was für den Jugendsport” – der großen AZ-Aktion – gewann die Turnsparte einen Übungsschwebebalken. Am 14. März 2012 fand im Foyer der Stadthalle Gifhorn die Übergabe statt. Die Trainerinnen Kim Krull und Anke Klingenberg sowie die Mädchen nahmen den Übungsbalken mit Dank und Freude entgegen. Das Gerät wurde gleich vor Ort ausprobiert, wie die nachstehenden Fotos zeigen:

14032012LT2 14032012LT3

TSV Vordorf auf Bezirksebene – Turnerinnen brillieren!

Am 10. und 11. März 2012 ging es für 15 Vordorferinnen zu den Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen nach Einbeck. Eröffnen durften den Wettkampf Katharina Friedrich und Malin Joost (BS-Cup P5 Jhrg. 2003/2004) sowie Lena Klein (BS-Cup P6-P8 Jhrg. 1999 u. älter). Und gleich in diesen Wettkämpfen machten die Vordorfer ihrem Ruf alle Ehre. Katharina Friedrich turnte einen fehlerfreien Wettkampf und erreichte den zweiten Platz von 40 Turnerinnen. Malin Joost musste leider einen Fehler am Reck hinnehmen, erreichte aber dennoch einen tollen sechsten Platz. Lena Klein ging in einem sehr stark besetzten Wettkampf an den Start, turnte fehlerfrei alle Übungen und wurde am Ende als 22. von 30 Turnerinnen aufgerufen.

Am Nachmittag waren Aimée Schwiesow, Neele Graf, Paula Klages (BS-Cup P6-P8 Jhrg. 2000/2001) sowie Sharka Maiwald (Niedersachsen-Cup P7b-P10b) an der Reihe. Leider lief hier nicht alles wie geplant. Trotzdem konnte das Dreier-Gespann der P6-P8 unter 40 angetretenen Turnerinnen noch einen guten 27. (Paula Klages) 16. (Neele Graf) und achten Platz (Aimée Schwiesow) erreichen.

Sharka startete in einem Wettkampf, in dem schon sehr hochwertige Elemente wie Bogengang am Balken und Salto am Boden gefordert sind. Hier starten hauptsächlich Turnerinnen, die im Landeskader trainiert haben. Sie erreichte einen tollen sechsten Platz und turnte sogar den Rückwärtssalto am Boden zum ersten Mal allein.

Am 11. März ging es dann nicht nur um fehlerfreie Übungen, sondern auch um die Qualifizierung zu den Landesmeisterschaften. In der KM 3 gingen Philine Wendt, Lea Nussbeutel, Antonia Wagner, Lotta Ströhlein, Luise Schilde und Alexandra Martitz in unterschiedlichen Jahrgängen an den Start. Im Jahrgang 1999/2000 erreichte Antonia Wagner den 13. Platz und Lotta Ströhlein den 11. Platz. Durch Stürze am Balken verpassten sie nur knapp die Qualifizierung. Lea Nussbeutel und Philine Wendt turnten einen fehlerfreien Wettkampf und konnten sich mit den Plätzen fünf und sechs zu den Landesmeisterschaften qualifizieren. Luise Schilde turnte im Jahrgang 1997/1998 einen super Wettkampf. Sie erreichte einen tollen fünften Platz von 18 Turnerinnen und qualifizierte sich zum ersten Mal für die Landesmeisterschaften. Alexandra Martitz startete im Jahrgang 1995/1996. Hier war ein sehr starkes Teilnehmerfeld am Start. Alexandra hatte ihre Übungen mit neu erlernten Elementen gefüllt, die leider noch nicht fehlerfrei ausgeturnt werden konnten. Sie erreichte trotzdem noch einen guten 13. Platz.

Lina Klingenberg und Nele Berger starteten in der schwierigsten und höchsten Wettkampfklasse des Tages. In der KM 2 können sich die Turnerinnen bis zu den Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Nele Berger turnte erstmals die schwierigen Übungen und konnte sich, trotz Krankheit, den dritten Platz auf Bezirksebene erkämpfen. Lina Klingenberg turnte einen absolut fehlerfreien Wettkampf. Vor allem die Bodenübungen mit Strecksalto ganzer Schraube überzeugten die Kampfrichter. Am Ende stand sie mit fünf Punkten Vorsprung verdient als Bezirksmeisterin auf dem Treppchen.

Ein rundum erfolgreicher Wettkampf für die Talente des TSV Vordorf.

TSV Vordorf räumt ab – 1. Runde Kreismeisterschaften 2012 in Isenbüttel

Am 26. Februar 2012 fand die erste Runde der Kreis-Einzel-Meisterschaften im Gerätturnen in Isenbüttel statt. Bei diesen Wettkämpfen konnten sich die Turnerinnen aus dem Turnkreis Gifhorn bei guten Platzierungen und hohen Punkten für die Bezirksmeisterschaften in Einbeck am 10. und 11. März qualifizieren.

Leider sind die kleineren Vereine aus dem Turnkreis nicht angetreten. So kämpften der TSV Vordorf (16 Turnerinnen), der VFL Rötgesbüttel (6 Turnerinnen) und der MTV Isenbüttel (1 Turnerin) alleine um die begehrten Platzierungen und Pokale. Hierbei stach vor allem der TSV Vordorf mit Höchstleistungen wie Schrauben und Saltos am Boden, Flik Flak und Überschlag auf dem Balken und Riesenfelgen und Kippen am Barren hervor.

Aimée Schwiesow konnte bei den P-Übungen (Pflichtübungen des Deutschen Turnerbundes) mit 59,95 Punkten die meisten Punkte erzielen, Philine Wendt erreichte mit 49,00 Punkten in den Kür-Übungen die meisten Punkte. Besondere Anforderungen wurden an Nele Berger und Lina Klingenberg gestellt, die im höchsten Wettkampf des Tages starteten. Wenn alles gut läuft, können sie sich bis zu den Deutschen Meisterschaften qualifizieren.

Insgesamt gingen 9 von 11 möglichen Kreismeistertiteln an unsere Mädchen, womit das erfolgreiche Jahr 2011 in 2012 weitergeführt wurde. 15 Turnerinnen (noch mehr als im Vorjahr) qualifizierten sich zu den Bezirksmeisterschaften.

26022012LTBesonderer Dank geht an die ehrenamtlich tätigen Kampfrichter und an Familie Sielemann (Autohaus Sielemann, Vordorf), die den Kindern nach dem Wettkampf Getränke und Schokoküsse ausgaben!

WettkampfTurnerinPlatzGesamtpunkte
WK B11, P6-8 Spr.6b sonst a, Jg. 1999 und älterLena Klein154,85
WK B12, P6-8 Spr.6b sonst a, Jg. 2000-2002Aimée Schwiesow159,95
Neele Graf259,50
Paula Klages358,40
WK B14, P5 Reck Balken Sprung b, Jg. 2003-2004Katharina Friedrich156,25
Malin Joost256,15
Emilia Wiesner452,90
Rigesa Mehmeti545,65
WK L3, KM2, Jg. 1997-1998Lina Klingenberg148,90
WK L4, KM2, Jg. 1999-2000Nele Berger145,80
WK L6, KM3 mit Bonus, Jg. 1995-1996Alexandra Martitz146,55
WK L7, KM3 mit Bonus, Jg. 1997-1998Luise Schilde146,50
WK L8, KM3 mit Bonus, Jg. 1999-2000Philine Wendt149,00
Lea Nußbeutel248,35
Antonia Wagner344,40
WK L9, P7b-10b, Jg. 2000-2001Sharka Maiwald157,10

Power-Pokal in Peine/Vöhrum – Janna Marie Wolf vom TSV Vordorf gewinnt!

Das Vordorfer Turnjahr wurde am 18. Februar 2012 durch den „Power Pokal“-Wettkampf der AK-Stufen in Peine/Vöhrum eingeläutet. Dies ist ein Wettkampf, an dem die Turnerinnen des Olympia-Programms teilnehmen, ein noch etwas höher gestufter Wettkampf im Gegensatz zu den normalen Wettkämpfen. Beim Power Pokal werden anhand von neun Übungen (u.a. Tauklettern, Spagat, Sit Ups, Winkelhang) Beweglichkeit und Kraft überprüft.

Leider konnte Anielle Krug aufgrund einer Verletzung nicht an den Wettkämpfen in der AK 7 teilnehmen. Dafür traten die beiden jüngsten Turnerinnen des TSV Vordorf in der AK 6 (Turnerinnen, die im Wettkampfjahr 2012 sechs Jahre alt werden) für Vordorf an.

Janna Marie Wolf und Lillian Krug meisterten die Übungen mit Bravour, konnten beide bei den Übungen Winkelhang, Handstand und Hüft-Schulter-Beweglichkeit volle Punktzahl ergattern. Janna wuchs sogar etwas über sich hinaus und erreichte bei noch drei weiteren Übungen die volle Punktzahl.

18022012LTBei der Siegerehrung war die Freude groß:

Lillian Krug erreichte einen tollen 7. Platz von 13 Starterinnen aus dem gesamten Turnbezirk Braunschweig (der sich bis Göttingen, Einbeck etc. zieht).

Janna Marie Wolf erkämpfte sich mit ihrem tollen Ergebnis von 93 Punkten den 1. Platz und ging somit als beste Turnerin des Turnbezirks Braunschweig in der AK 6 aus dem Wettkampf. Stolz nahm sie ihren ersten Pokal entgegen!